Kõlleste

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kõlleste
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Staat: Estland Estland
Kreis: Põlvamaa lipp.svg Põlva
Gegründet: 26. September 1991
Koordinaten: 58° 4′ N, 26° 50′ OKoordinaten: 58° 4′ N, 26° 50′ O
Fläche: 150,1 km²
 
Einwohner: 1.022 (01.2010)
Bevölkerungsdichte: 7 Einwohner je km²
Zeitzone: EET (UTC+2)
 
Gemeindeart: ehemalige Landgemeinde
Gliederung: 12 Dörfer
Bürgermeister: Andrus Seeme

(Reformierakond)

Postanschrift: Pargi 3
63514 Krootuse
Website:
Karte von Estland, Position von Kõlleste hervorgehoben

Die ehemalige Landgemeinde Kõlleste (Kõlleste vald) lag im Südosten Estlands. Sie gehörte zum Kreis Põlva. Ihre Fläche betrug 150,1 km². Sie hatte 1022 Einwohner (Stand: 1. Januar 2016). Seit 2017 gehört Kõlleste zur Landgemeinde Kanepi.

Dörfer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben dem Hauptort Krootuse gehörten zur Gemeinde die Dörfer Häätaru, Ihamaru, Karaski, Karilatsi, Palutaja, Piigaste, Prangli, Tõdu, Tuulemäe, Veski und Voorepalu.

Wappen und Flagge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Wappen zeigt unter silbernem, durch Tannenreisschnitt abgeteilten Schildhaupt in Blau einen silberfarbenen Storch, der in seinem erhobenen Fuß einen Stein hält.

Die Flagge zeigt das Wappenbild und hat das Seitenverhältnis von Breite zu Höhe wie elf zu sieben.[1]

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Landgemeinde Kõlleste – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.kolleste.ee/et/uldinfo/