KölnLiteraturPreis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der KölnLiteraturPreis wird seit 1990 unregelmäßig vom Förderverein KölnLiteraturPreis e.V. verliehen. Nach der Satzung des Vereins sollen mit der Verleihung des Preises stadtkölnische Schriften oder Medienproduktionen oder Literatur, die Köln zum Thema hat, bedacht werden. Dabei kann es sich um erzählende Texte (Romane, Erzählungen) oder auch um Sachbücher, um Liedtexte oder Theaterstücke, um Filme oder Features in hochdeutscher oder kölscher Sprache handeln. Der Preisträger erhält eine mit seinem Namen gezeichnete Eule, dem Zeichen der Weisheit und der Schriftsteller, überreicht. Ferner ist hiermit ein Preisgeld von zunächst 5.000 Deutsche Mark, nunmehr 2.500 Euro verbunden.

Liste der Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 23. Februar 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.sk-kultur.de (abgerufen am 8. Juli 2011)
  2. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 21. Oktober 2007 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.sk-kultur.de (abgerufen am 8. Juli 2011)