Kümmerly+Frey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kümmerly+Frey war ein Berner Landkartenverlag, der 1852 gegründet wurde.

1852 gründete Gottfried Kümmerly in Bern einen Lithografie­betrieb. 1884 übernahmen die Brüder Hermann und Arnold Kümmerly das Geschäft. 1898 wurde ihr Cousin Julius Frey Teilhaber. 1944 folgte die Gründung der Aktiengesellschaft. Das Verlagsprogramm umfasste Atlanten, Zeitschriften und Bildbände. Nach dem Konkurs 2001 wurde der kartografische Bereich von der zu MairDumont gehörenden Hallwag AG übernommen und firmiert seither unter Hallwag Kümmerly+Frey.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Andrea Weibel: Kümmerly & Frey. In: Historisches Lexikon der Schweiz

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]