Kaido Kreen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kaido Kreen Volleyball (Beach)
Porträt
Geburtstag 12. Januar 1965
Geburtsort Viljandi, Estnische SSR
Größe 1,93 m
Partner 1990–1999 Avo Keel
Erfolge
1996 – Olympiateilnehmer
(Stand: 29. Juni 2014)

Kaido Kreen (* 12. Januar 1965 in Viljandi, Estnische SSR) ist ein estnischer Beachvolleyballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kreen spielte seine ersten internationalen Turniere 1990 mit Avo Keel. Bei den Open-Turnieren in Rio de Janeiro und Lignano erreichten sie die Plätze 19 und elf. 1994 kehrten sie bei den Marseille Open zurück auf die World Tour. 1995 starteten sie mit zwei 25. Plätzen und verbesserten sich in Enoshima und Ostende auf den 17. Rang. Nach dem 13. Platz in Fortaleza kamen sie in Bali als Neunte erstmals in die Top Ten. 1996 wurden sie 17. in Rio de Janeiro. Außerdem qualifizierten sich Kreen/Keel für die Olympischen Spiele in Atlanta. Dort unterlagen sie im ersten Spiel dem französischen Duo Penigaud/Jordard und mussten sich nach einer weiteren Niederlage in der Verlierer-Runde gegen die Norweger Kvalheim/Maaseide verabschieden. Auf der World Tour 1999 spielten sie nochmal drei Open-Turniere, ohne dabei über den 57. Platz hinauszukommen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]