Kaiser-Friedrich-Turm (Vallendar)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Kaiser-Friedrich-Turm in Vallendar

Der Kaiser-Friedrich-Turm Vallendar ist ein Aussichtsturm in Stahlfachwerkbauweise auf dem Mallendarer Berg bei Vallendar. Seinen Namen erhielt er in Gedenken an den deutschen Kaiser Friedrich III., der 1888 nach einer Amtszeit von nur 99 Tagen verstarb.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 25 Meter hohe Turm wurde Ende des 19. Jahrhunderts vom Verkehrs- und Verschönerungsverein Vallendar in Auftrag gegeben und von der Firma Hilgers aus Rheinbrohl entworfen und erbaut. Die Einweihung fand am 11. Mai 1899 statt. 1982 wurde der Turm wegen Baufälligkeit gesperrt. Eine grundlegende Sanierung erfolgte in den Jahren 1988/1989 mit einem Kostenaufwand von 134.200 DM. Am 21. Oktober 1988 wurde der Aussichtsturm als erhaltenswertes Kulturdenkmal offiziell unter Denkmalschutz gestellt, er findet sich zudem auf der Denkmalliste des Landes Rheinland-Pfalz.

Denkmalschutz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kaiser-Friedrich-Turm ist ein geschütztes Kulturdenkmal nach dem Denkmalschutzgesetz (DSchG) und in der Denkmalliste des Landes Rheinland-Pfalz eingetragen. Er steht in Vallendar in der Kaiser-Friedrich-Straße.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Paul-Georg Custodis: Technische Denkmäler in Rheinland-Pfalz. Spuren der Industrie- und Technik-Geschichte, Koblenz 1990, S. 158.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kaiser-Friedrich-Turm (Vallendar) – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (Hrsg.): Nachrichtliches Verzeichnis der Kulturdenkmäler - Kreis Mayen-Koblenz (PDF; 1,7 MB), Koblenz 2013

Koordinaten: 50° 23′ 36″ N, 7° 37′ 20″ O