Kaliumhydrogenphthalat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Strukturformel
Strukturformel von Kaliumhydrogenphthalat
Allgemeines
Name Kaliumhydrogenphthalat
Andere Namen
  • Kaliumsäurephthalat
  • 1,2-Benzoldikarbonsäure, Monokaliumsalz
Summenformel C8H5KO4
Kurzbeschreibung

weißer Feststoff[1]

Externe Identifikatoren/Datenbanken0[Ein-/ausblenden]
CAS-Nummer 877-24-7
Wikidata Q424699
Eigenschaften
Molare Masse 204,22 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Dichte

1,64 g·cm−3[2]

Schmelzpunkt

295–300 °C (Zersetzung)[2]

Löslichkeit
  • mäßig in Wasser (80 g·l−1 bei 20 °C)[1]
  • mäßig in Ethanol[3]
Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [1]
keine GHS-Piktogramme
H- und P-Sätze H: keine H-Sätze
P: keine P-Sätze
Toxikologische Daten

>3200 mg·kg−1 (LD50Ratteoral)[2]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Kaliumhydrogenphthalat (auch Kaliumsäurephthalat genannt) ist ein Salz der o-Phthalsäure. Der farblose, kristalline Feststoff ist löslich in Wasser.

Eigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Wasser dissoziiert Kaliumhydrogenphthalat vollständig unter Bildung eines Kalium-Kations (K+) und eines Hydrogenphthalat-Anions (HP). Als schwache Säure reagiert Hydrogenphthalat in geringem Umfang reversibel mit Wasser zu Oxonium (H3O+) und einem zweifach negativ geladenen Phthalat-Ion (P2−).

Verwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kaliumhydrogenphthalat wird als Standard-Referenzmaterial für die pH-Messung (pH-Wert 4,01) und als Puffersubstanz (in Kombination mit Salzsäure oder Natriumhydroxid) verwendet.[4] Desgleichen wird es als Konzentrationsstandard für Messungen des organisch gebundenen Kohlenstoffs (TOC) und verwandter Summenparameter der organischen Belastung von Wässern verwendet.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Datenblatt Kaliumhydrogenphthalat (PDF) bei Carl Roth, abgerufen am 24. August 2017.
  2. a b c Datenblatt Potassium hydrogen phthalate bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 24. August 2017 (PDF).
  3. David R. Lide (Hrsg.): CRC Handbook of Chemistry and Physics. 89. Auflage. (Internet-Version: 2009), CRC Press/Taylor and Francis, Boca Raton, FL, Physical Constants of Organic Compounds, S. 3-438.
  4. Datenblatt pH-Pufferlösung pH 4,01 (PDF) bei Carl Roth, abgerufen am 14. Dezember 2010.