Kap-Sperlingskauz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kap-Sperlingskauz
Kap-Sperlingskauz (Glaucidium capense)

Kap-Sperlingskauz (Glaucidium capense)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Eulen (Strigiformes)
Familie: Eigentliche Eulen (Strigidae)
Gattung: Sperlingskäuze (Glaucidium)
Art: Kap-Sperlingskauz
Wissenschaftlicher Name
Glaucidium capense
A. Smith, 1834

Der Kap-Sperlingskauz (Glaucidium capense) ist eine in Afrika heimische Eule aus der Familie der eigentlichen Eulen.

Merkmale[Bearbeiten]

Der Kap-Sperlingskauz ist mit 20 cm ein kleiner Kauz ohne Ohrbüschel. Die weiblichen Tiere sind gewöhnlich größer als ihre männlichen Artgenossen, anhand des Federkleides unterscheiden sie sich jedoch nicht. Lebensraum des Kauzes sind hohes Wald- und Buschland meist in Gewässernähe. Das meist dämmerungs- und nachtaktive Tier ernährt sich von Insekten, Eidechsen und kleinen Schlangen, seltener werden auch kleinere Nagetiere oder Vögel erbeutet.

Verbreitung[Bearbeiten]

Sein Verbreitungsgebiet erstreckt sich über die Staaten Angola, Botswana, Demokratische Republik Kongo, Malawi, Mosambik, Namibia, Sambia, Simbabwe, Südafrika und Swasiland.

Literatur[Bearbeiten]

  •  Kenneth Newman: Newman's Birds of Southern Africa. 8. Auflage. Struik Publishers, Kapstadt 2006, ISBN 1-86872-735-1, S. 238 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Glaucidium capense – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien
  • Glaucidium capense in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.1. Eingestellt von: BirdLife International, 2012. Abgerufen am 9. Oktober 2013