Karl-Heine-Straße

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karl-Heine-Straße
Wappen
Straße in Leipzig
Basisdaten
Ort Leipzig
Ortsteil West / Plagwitz
Angelegt Mitte 19. Jahrhundert
Hist. Namen Leipziger Allee(um 1860), Leipziger Straße
Anschluss­straßen Käthe-Kollwitz-Straße, Saalfelder Straße
Querstraßen Nonnenstraße,
Kolbestraße,
Forststraße,
Alte Straße,
Erich-Zeigner-Allee,
Zschochersche Straße,
Birkenstraße,
Karl-Heine-Platz,
Walter-Heinze-Straße,
Josephstraße,
Hähnelstraße,
Merseburger Straße,
GutsMuthsstraße,
Helmholtzstraße,
Gießerstraße,
Engertstraße,
Spinnereistraße
Plätze Karl-Heine-Platz
Bauwerke Bundesgerichtshof(5. Strafsenat), Campus Erziehungswissenschaften der Universität Leipzig, Felsenkeller, Schaubühne Lindenfels, Programmkino Cineding, Westwerk, Jahrtausendfeld, Da Capo Eventhalle, Leipziger Baumwollspinnerei
Nutzung
Nutzergruppen Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr, ÖPNV
Technische Daten
Straßenlänge 2,01 km

Die Karl-Heine-Straße ist eine Straße im Westen Leipzigs. Sie verbindet den Ortsteil Leipzig Zentrum-West mit den Stadtvierteln Plagwitz und Lindenau. Sie wurde nach dem örtlich ansässigen Politiker und Unternehmer Karl Heine benannt, der sich für eine bessere Verkehrs-Anbindung Plagwitz' nach Leipzig engagierte.

Treppe zum Garten der ehemaligen Klinger-Villa, Karl-Heine-Straße 2 (2011)
Der Felsenkeller, Veranstaltungsort für Konzerte und Ausstellungen (2007)

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Karl-Heine-Straße beginnt an der Plagwitzer Brücke, durch die sie mit der Käthe-Kollwitz-Straße verbunden ist. Sie endet an der Saalfelder Straße Ecke Spinnereistraße. Sie verläuft dabei in ost-westlicher Richtung und knickt in Höhe der Birkenstraße leicht nach links in südwestliche Richtung ab.

Sie wird u. a. in Höhe Felsenkeller von der Zschocherschen Straße gekreuzt, die eine wichtige Verkehrsverbindung darstellt. Zwischen den Querstraßen Helmholtzstraße und Gießerstraße überquert sie den Karl-Heine-Kanal.

In Höhe der Spinnereistraße, unterhalb der Gleisanlagen des S-Bahnhofes Leipzig-Plagwitz, geht sie schließlich in die Saalfelder Straße über.

Erinnerung an die Völkerschlacht, Karl-Heine-Platz (2008)
Die Schaubühne Lindenfels, mit Raum für Theater, Programmkino und Gastronomie (2009)
Karl-Heine-Straße 111, 1989, Industriestammgleis PI Richtung Leipzig-Plagwitz Industriebahnhof

Kultur und Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Insbesondere der Abschnitt ab der Kreuzung zur Zschocherschen Straße bis zur König-Albert-Brücke sind ein Teil des Leipziger Nachtlebens und vielfältiger Szenetreffpunkt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Karl Heine – Sammlung von Bildern