Karl Wenig

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Karl August Wenig (* 6. März 1845 in Halberstadt; † 7. November 1908 in Berlin)[1] war ein deutscher Ingenieur des Bauwesens und preußischer Bahnbeamter.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karl Wenig studierte an der Bauakademie Berlin Bauwesen. Hier gehörte er am 3. Juli 1867 zu den Stiftern des Vereins der Sachsen, des späteren Corps Saxonia-Berlin. Nach Abschluss des Studiums trat er in den preußischen Eisenbahndienst. Bis 1890 war er im Bereich der Eisenbahn-Direktion Köln (linksrheinisch) Eisenbahn-Maschineninspektor in Saarbrücken. [2] In diesem Jahr wurde er zum Baurat befördert.[3] Von 1893 bis 1895 leitete er die Eisenbahn-Bezirksdirektion Saarbrücken. 1896 wurde er Vorstand der Werkstätteninspektion 2 in Berlin.[4] In dieser Funktion verstarb er 1908.[5]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für seine Verdienste um das Bahnwesen in Preußen erhielt Karl Wenig folgende Auszeichnungen:

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Carl Weigandt: Geschichte des Corps Saxonia-Berlin zu Aachen 1867-1967, Aachen 1968
  • Pressedienst der BD Saarbrücken (Hrsg.): 130 Jahre Eisenbahndirektion Saarbrücken 1852-1982, Festschrift

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Glasers Annalen für Gewerbe und Bauwesen No. 760 vom 15. Februar 1909, S. 70.
  2. Verzeichnis der im preußischen Staate und bei Behörden des deutschen Reiches angestellten Baubeamten (1. December 1889). (PDF; 756 kB) Letztmalige Nennung als Eisenbahn-Maschineninpektor
  3. Verzeichnis der im preußischen Staate und bei Behörden des deutschen Reiches angestellten Baubeamten (10. December 1890). (PDF; 849 kB) Erstmalige Nennung als Baurat
  4. Verzeichnis der im preußischen Staate und bei Behörden des deutschen Reiches angestellten Baubeamten (20. December 1896). (PDF; 1,0 MB) Erstmalige Nennung als Vorstand der Werkstätteninspektion 2 in Berlin
  5. Amtliche Mitteilungen. (PDF; 954 kB) In: Zentralblatt der Bauverwaltung, 28. Jahrgang, Nr. 91 (14. November 1908), S. 605
  6. Amtliche Mitteilungen. (PDF; 2,0 MB) In: Zentralblatt der Bauverwaltung, 24. Jahrgang, Nr. 7 (23. Januar 1904), S. 38
  7. Verzeichnis der im preußischen Staate und bei Behörden des deutschen Reiches angestellten Baubeamten (20. Dezember 1905). (PDF; 1,2 MB) Letztmalige Nennung als Eisenbahndirektor
  8. Verzeichnis der im preußischen Staate und bei Behörden des deutschen Reiches angestellten Baubeamten (20. Dezember 1906). (PDF; 1,3 MB) Erstmalige Nennung als Geheimer Baurat

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]