Karl Wimmenauer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karl Wimmenauer, auch Carl Wimmenauer, (* 24. März 1914 in Mannheim; † 15. Mai 1997 in Köln) war ein deutscher Architekt und Hochschullehrer.

Inhaltsverzeichnis

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischen 1933 und 1939 studierte Karl Wimmenauer Architektur an der Technischen Hochschule Darmstadt. Als Soldat war er zwischen 1939 und 1946 in Kriegsgefangenschaft. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs sammelte er als Schüler und Mitarbeiter von Rudolf Schwarz früh Erfahrungen nicht allein in der modernen Architekturgestaltung, sondern wirkte ebenso im Wiederaufbau kriegszerstörter Bauten an prominenter Stelle mit. Später arbeitete er auch für Hans Schwippert. Seit 1962 betrieb er sein eigenes Architekturbüro in Düsseldorf und Wiesbaden. Von 1962 bis 1979 lehrte er als Professor für Baugeschichte an der Kunstakademie Düsseldorf. Für den Kirchenbau gab Wimmenauer auch durch nicht umgesetzte Entwürfe entscheidende Impulse. Sein Nachlass wurde dem „Archiv mit Sammlungen“ der Kunstakademie Düsseldorf übereignet.

Bauten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Umgestaltung der Kapelle des Frankfurter St. Marien-Krankenhauses, 1948 (mit Rudolf Schwarz)
  • Wiederaufbau der Liebfrauenkirche (Trier), 1950 (mit Rudolf Schwarz)
  • Entwurf (nicht ausgeführt) für die Evangelische Weißfrauenkirche in Frankfurt, 1953
  • Katholische Kirche St. Michael in Frankfurt am Main-Nordend, 1954 (mit Rudolf und Maria Schwarz), 1962 (Campanile)
  • Evangelische Epiphaniaskirche in Frankfurt am Main-Nordend, 1956 (Wiederaufbau der ehem. Immanuelskirche)
  • Evangelische Friedenskirche in Frankfurt-Harheim, 1965
  • Überbauung der Kunstakademie in Düsseldorf, 1968
  • Evangelische Adventskirche in Weimar-Niederweimar (bei Marburg), 1974

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Karin Berkemann: Nachkriegskirchen in Frankfurt am Main (1945-76) (Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland; Kulturdenkmäler in Hessen), Stuttgart 2013 [zugl. Diss., Neuendettelsau, 2012]
  • Dieter Bartetzko (Hrsg.): Sprung in die Moderne. Frankfurt am Main. Die Stadt der 50er Jahre (Die Zukunft des Städtischen. Frankfurter Beiträge 7), Frankfurt am Main/New York 1994
  • Wilhelm Opatz, Deutscher Werkbund Hessen (Hrsg.): Einst gelobt und fast vergessen, moderne Kirchen in Frankfurt a. M. 1948–1973, Niggli-Verlag, Sulgen 2012, ISBN 978-3-7212-0842-9
  • Karl Wimmenauer: Die Merkmale des Sakralen in der Baukunst. Vortrag, gehalten vor Architekturstudenten und Gästen in der Aula der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf am 7. Januar 1987 auf Einladung von James Stirling und Marlies Hentrup, o. O. 1987

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]