Karmei Tzur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Karmei Tzur (hebräisch כרמי צור) ist eine israelische Siedlung im Westjordanland mit 1047 Einwohnern (2016).[1] Sie liegt östlich der israelischen Sperrmauer, gut acht Kilometer von der grünen Linie entfernt, nördlich von Hebron.[2]

Die Siedlung wurde 1984 von Jeschiwa-Studenten, Siedlern aus Allon Schewut gegründet und gehört zum Siedlungsblock Gusch Etzion. Karmei Tzur liegt zwischen den palästinensischen Ortschaften Bait Ummar und Halhul. Für die Errichtung der Siedlung wurde teilweise Land der Bewohner von Bait Ummar und Halhul enteignet. Im Januar 2001 gründeten die Siedler von Karmei Tzur 400 Meter von der Siedlung entfernt den auch nach israelischem Recht illegalen Außenposten Tzur Shalem.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. List of localities, in Alphabetical order. (PDF; 356 KB) In: cbs.gov.il. Israelisches Zentralbüro für Statistik, 31. Dezember 2016, archiviert vom Original am 17. Mai 2018; abgerufen am 24. April 2019 (englisch, hebräisch).
  2. Karmei Tzur (Memento des Originals vom 13. Oktober 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/peacenow.org.il. Schalom Achschaw
  3. Tzur Shalem (Memento des Originals vom 13. Oktober 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/peacenow.org.il. Schalom Achschaw

Koordinaten: 31° 37′ N, 35° 6′ O