Karol Jokl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karol Jokl
Personalia
Geburtstag 29. August 1945
Geburtsort PartizánskeTschechoslowakei
Sterbedatum 28. Oktober 1996
Sterbeort BratislavaSlowakei
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
1962–1963 Iskra Partizánske
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1963–1975 TJ Slovan Bratislava CHZJD 238 (68)
1975–1976 Baník Prievidza
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1963–1972 Tschechoslowakei 27 (11)
Stationen als Trainer
Jahre Station
1994–1996 ŠK Slovan Bratislava (Assistent)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Karol Jokl (* 29. August 1945 in Partizánske; † 28. Oktober 1996 in Bratislava) war ein slowakischer Fußballspieler, der zur Zeit der Tschechoslowakei als Spieler aktiv war. Sein Vater war ebenfalls ein sehr guter Fußballspieler.

Vereinslaufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jokl spielte in seiner Jugend für den Iskra Partizánske. Mit 18 Jahren wechselte er zum TJ Slovan Bratislava CHZJD. Mit Slovan gewann er den Europapokal der Pokalsieger. Im Finale in Basel am 21. Mai 1969 wurde der FC Barcelona mit 3:2 geschlagen. Weitere Erfolge mit Slovan: Pokalsieger Tschechoslowakei (1968, 1974), Meister der Tschechoslowakei (1970, 1974), Pokalsieger Slowakei (1970, 1974), Sieger UEFA Intertoto Cup (1968, 1970, 1972, 1973, 1974).

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jokl debütierte mit 18 Jahren in der tschechoslowakischen Nationalmannschaft. In 27 Spielen erzielte er elf Tore.[1] Höhepunkt seiner Karriere in der Nationalmannschaft war die Teilnahme an der Fußball-Weltmeisterschaft 1970 in Mexiko, wo er in allen drei Spielen der Tschechoslowakei zum Einsatz kam.

Trainerlaufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jokl wurde 1994 für zwei Jahre Trainerassistent von Dušan Galis bei seinem alten Verein Slovan.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Einsätze für die Tschechoslowakei (Memento des Originals vom 16. Juli 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fotbal.cz tschechisch, abgerufen am 29. Juni 2011