Karsten Nowrot

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Karsten Nowrot (* 19. November 1971 in Kiel) ist ein deutscher Jurist und Hochschullehrer.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Promotion 2005 an der Universität Halle-Wittenberg zum Dr. iur. und der Habilitation im Jahr 2012 (ebenda) lehrt er seit 2013 als Professor (W2) für Öffentliches Wirtschaftsrecht mit Schwerpunkt Europäisches und internationales Wirtschaftsrecht an der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universität Hamburg.

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Verfassungsrechtlicher Eigentumsschutz von Internet-Domains. Halle (Saale) 2002, ISBN 3-86010-664-3.
  • Liberalisierung der Wasserversorgung in der WTO-Rechtsordnung. Die Verwirklichung des Menschenrechts auf Wasser als Aufgabe einer transnationalen Verantwortungsgemeinschaft. Halle (Saale) 2003, ISBN 3-86010-686-4.
  • Die UN-norms on the responsibility of transnational corporations and other business enterprises with regard to human rights. Gelungener Beitrag zur transnationalen Rechtsverwirklichung oder das Ende des global compact?. Halle (Saale) 2003, ISBN 3-86010-706-2.
  • Normative Ordnungsstruktur und private Wirkungsmacht. Konsequenzen der Beteiligung transnationaler Unternehmen an den Rechtssetzungsprozessen im internationalen Wirtschaftssystem. Berlin 2006, ISBN 3-8305-1139-6.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]