Kaskawulsh-Gletscher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kaskawulsh-Gletscher
Ein Seitengletscher mündet in den Hauptgletscher (vom Flugzeug aus gesehen)

Ein Seitengletscher mündet in den Hauptgletscher (vom Flugzeug aus gesehen)

Lage Yukon (Kanada)
Gebirge Eliaskette
Typ Auslassgletscher
Länge 78 km
Exposition Ostnordost
Höhenbereich 2800 m – 800 m
Breite ⌀ 3,2 km
Koordinaten 60° 48′ N, 138° 36′ WKoordinaten: 60° 48′ N, 138° 36′ W
Kaskawulsh-Gletscher (Yukon)
Kaskawulsh-Gletscher
Entwässerung Kaskawulsh RiverAlsek River
bzw. Slims RiverKluane Lake

Der Kaskawulsh-Gletscher liegt im Kluane-Nationalpark in Kanada.

Er ist Teil des Kluane Icefield, das sich vom nordöstlichen Abhang der Eliaskette bis ins tiefere Lagen des Yukon-Territorium erstreckt. Sein Ursprung liegt in 2000 bis 3000 m Höhe; er reicht bis zum Meeresspiegel hinab.

Das Kluane Icefield, aus dem der Kaskawulsh-Gletscher abfließt, bedeckt ca. 25.000 Quadratkilometer.[1] Er besteht aus zwei Armen, dem zentralen mit einer Breite von 3,5 km und dem nördlichen Arm mit einer Breite von 2 km. Am Vereinigungspunkt beider Arme ist er 5 bis 6 km breit. Im weiteren Verlauf münden noch der Stairway-Glacier und ein Südarm in den Kaskawulsh ein. Der Gletscher fließt je nach Höhenlage und Mächtigkeit mit einer Geschwindigkeit von unter 10 bis zu 30 Metern pro Jahr. Sein Schmelzwasser fließt aus dem Terminus über zwei Abflüsse:

Seit dem außergewöhnlich warmen Frühjahr ist der Abfluss durch den Slims River nur noch gering, weil der Gletscher abschmilzt und das Schmelzwasser sich daher neue Wege sucht.[2] Der abrupte Umschlag erfolgte am 26. Mai 2016. Der Alsek River führt jetzt deutlich mehr Wasser und strömt schneller; hingegen sinkt der Wasserspiegel des bisher fast bodenseegroßen Kluane Lake. Ein Ereignis von dieser Dimension sei in der Neuzeit bisher einmalig.[3]

Dynamik des Gletschers[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gletscher weist schnelle zeitliche Wechsel im Fließen und im Sediment-Transport während des gesamten Holozän auf. Seinen größten Umfang im Holozän erreichte er um 1700 bis 1750 und behielt diesen ca. 100 Jahre lang.[4] Derzeit befindet er sich auf dem Rückzug. 1977 bis 2007 verlor er zwischen 3,3 und 5,9 Kubikkilometer an Volumen[5] und etwa 50 cm an Mächtigkeit pro Jahr. Auch 2012 befindet sich das Gletschersystem im dynamischen Ungleichgewicht und verliert weiter an Volumen.[6]

Ein noch dramatischerer Rückzug ereignete sich im Spätpleistozän vor 9.000 bis 12.000 Jahren.[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kaskawulsh-Gletscher – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Canadian Glacier Inventory Project: Kaskawulsh Glacier
  2. Kanada: Schmelzender Gletscher leitet Fluss um. Wirtschaftswoche, 18. April 2017, nach Dan Shugar, Jim Best, Universität von Washington, Standort Tacoma.
  3. Abrupte Umleitung fürs Schmelzwasser. In: scinexx.de, April 2017.
  4. Alberto V. Reyes, Brian H. Luckman, Dan J. Smith, John J. Clague, Richard D. Van Dorp, Tree-Ring Dates for the Maximum Little Ice Age Advance of Kaskawulsh Glacier, St. Elias Mountains, Canada. In: Arctic, Vol. 59, No. 1 (Mar., 2006), S. 14–20 online, Zugriff 5. Dezember 2012
  5. Foy, Norah; Copland, Luke; Zdanowicz, Christian; Demuth, Mike; Hopkinson, Chris, Recent volume and area changes of Kaskawulsh Glacier, Yukon, Canada, Journal of Glaciology, Vol. 57, Number 203, June 2011, S. 515–525
  6. Flowers, G.E., Copland, L., Schoof, C.G.: Contemporary glacier processes and global change: recent observations from Kaskawulsh Glacier and the Donjek Range, St. Elias Mountains. In: Arctic, Vol. 67, No. 5. (2014), S. 22–34. doi:10.14430/arctic4356 Online
  7. Harold W. Borns, Richard P. Goldthwait, Late-Pleistocene fluctuations of Kaskawulsh Glacier, southwestern Yukon Territory, Canada, [1]