Kastner (Familienname)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kastner ist im deutschen Sprachraum ein Familienname, der aus dem historischen Beruf des Kastners abgeleitet ist.[1]

Der erste heute bekannte Träger des Namens war Hans Kastner mit dem Flug († 1102), Patrizier zu Amberg.[2][3]

Andere Schreibweisen sind Castner[4] und Kastener,[1] tschechisch entlehnt Kasnar.[4] Auswanderer nach Nordamerika haben die Schreibweise teilweise amerikanisiert in Costner, Cosner und Chostner.[5] Ob der Familienname Kästner nur eine regional andere Ausprägung ist oder vom Beruf des Tischlers (Kastenmacher) abgeleitet wurde, wird unterschiedlich bewertet.[1][4]

Verbreitung des Namens[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Deutschland und Österreich tragen circa 13.500 Personen diesen Namen.

Namensträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

F[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

H[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Heinrich Kastner (1909–1973), deutscher Journalist, Heimatforscher, Heimatpfleger und Musiker
  • Hermann Kastner (1886–1957), deutscher Politiker (LDPD)
  • Hugo Kastner (1923–2004), österreichischer Grafiker, Autor und Übersetzer

J[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

K[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

L[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

M[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

N[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

R[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

S[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weiteres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Hans Bahlow: Deutsches Namenlexikon. 1972. S. 274.
  2. Michael Schwaiger: Chronica oder kurtze Beschreibung der Churfürstlichen Stad Amberg, in der Obern Pfaltz in Beiern gelegen. Witteberg 1564, fol. 8r. Digitalisat bei Provinzialbibliothek Amberg.
  3. Hans Nikol: Die Kastner von Amberg und der Hammer Unterschnaittenbach. Die Oberpfalz, Band 64, S. 289.
  4. a b c Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch, Leipzig 1854–1960, Bd. 11, Sp. 272f. (Digitalisat bei Universität Trier).
  5. Charles Lynn Costner, Melanie Costner Snyder: The Ancestors and Descendants of Adam Kastner (Costner) 1709–1767. 2nd Edition. Tennessee Valley Pub., Knoxville (Tennessee) 1997, LCCN 97-067347.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Familienname Kastner – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien