Kategorie:Römisch-katholische Organisation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dies ist eine Oberkategorie. Bitte hier direkt nur Organisationen eintragen, die keiner der vier nachfolgenden Unterkategorien zuzuordnen sind oder deren Zuordnung umstritten ist/scheint.

Unter Kirchliche Organisation versteht man jene Organisationen, die in Trägerschaft einer kirchlichen Einheit steht, ob diese Träger nun ein Verbund von Diözesen oder einzelne Diözesen, Dekanate, Pfarreien, Ordensgemeinschaften oder Verbände sind.

Unter Katholischer Verband versteht man jene Organisationen, die die rechtliche oder zumindest soziologische Organisationform eines Verbandes (bzw. Vereines) haben.

Unter Römisch-katholischer Bewegung versteht man zum einen Bewegungen, die bewusst keine verbandliche Organisationsstruktur annehmen oder aber in sich mehrere Gruppen unterschiedlicher Organisationsformen beheimaten. Dies trifft insbesondere auf die sog. (Neuen) Geistlichen Bewegungen und Gemeinschaften zu.

Unter Katholischer Lebensgemeinschaft versteht man Ordensgemeinschaften, ordensähnliche Gemeinschaften und jene (Neuen) Geistlichen Bewegungen und Gemeinschaften, die sich als Lebensgemeinschaften organisieren.

Für Themenkategorien zu römisch-katholischen Organisationen, siehe Kategorie:Römisch-katholische Organisation als Thema

Unterkategorien

Es werden 9 von insgesamt 9 Unterkategorien in dieser Kategorie angezeigt:
In Klammern die Anzahl der enthaltenen Kategorien (K), Seiten (S), Dateien (D)

Seiten in der Kategorie „Römisch-katholische Organisation“

Folgende 85 Seiten sind in dieser Kategorie, von 85 insgesamt.