Katell Quillévéré

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Katell Quillévéré (* 30. Januar 1980 in Abidjan[1]) ist eine französische Regisseurin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Katell Quillévéré ist die Tochter eines Informatikers und einer Biologielehrerin. Ihre ersten fünf Lebensjahre verbrachte sie mit ihren Eltern und Großeltern in der Elfenbeinküste. Später kehrte die Familie nach Frankreich zurück, um sich in Paris niederzulassen. Nach der Hochschule wollte sie bereits eine Filmkarriere beginnen, wurde jedoch nicht angenommen und entschied sich an der Universität Paris Philosophie zu studieren. Dort traf sie den Regisseur und Drehbuchautor Hélier Cisterne, mit dem sie zusammen lebt[2] und mit dessen Hilfe sie ihre Filmkarriere beginnen konnte.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regisseurin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Drehbuch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: Un poison violent
  • 2016: Réparer les vivants

Kostüme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2006: Les Deux Vies du serpent

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cinémotions
  2. Artikel über Hélier Cisterne auf libération.fr vom 8. oktober 2013