Katja Walder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Katja Walder ist das Pseudonym der Journalistin, Autorin und Radiomoderatorin Franziska von Grünigen. Unter dem Namen Katja Walder verfasst die Zürcherin seit 2019 wöchentlich eine Pendlerkolumne für die SBB[1]. 2008 bis 2018 schrieb sie die Pendlerkolumne «Abgefahren!» für die Schweizer Pendlerzeitung Blick am Abend.[2]

Entstehungsgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2008 suchte Blick am Abend Beiträge für die Rubrik «Die Kolumne», worauf von Grünigen einen Beitrag unter dem Pseudonym Katja Walder einreichte. Via SMS konnte man damals darüber abstimmen, ob der Autor oder die Autorin weiterschreiben darf. Von Grünigen wurde 19-mal weitergewählt und bekam daraufhin auf Wunsch der Leser eine fixe Kolumne, die 10 Jahre lang bis 21. Dezember 2018 zwei Mal pro Woche unter dem Namen «Abgefahren!» erschien[2] und Katja Walder so mit mehr als einer halben Million Blick am Abend-Lesern (Stand: 2017)[3] nationale Bekanntheit verschafft hat.

Mit einer Fake-Kolumne im Dezember 2018 machte sich Katja Walder auf die Suche nach einem neuen Arbeitsplatz – und wurde bald schon fündig: Seit dem 31. Januar 2019 schreibt Katja Walder wöchentlich jeweils am Donnerstag für SBB News.[4]

Entstanden ist der Name Katja Walder nach eigener Aussage innerhalb von 5 Sekunden aus der Überlegung heraus einen möglichst gewöhnlichen Namen zu benutzen.[5]

Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Abgefahren! Im Zug mit Katja Walder. Pendlergeschichten. Limmat-Verlag, Zürich 2012, ISBN 978-3-85791-692-2.
  • Abgefahren! Im Zug mit Katja Walder. Pendlergeschichten (erweiterte Version mit Hörbuch). Limmat-Verlag, Zürich 2012, ISBN 978-3-85791-910-7.
  • Der Pendler-Knigge. 99 Gebote für den ÖV. Beobachter, Zürich 2018, ISBN 978-3-03875-115-1.

Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Journalistin des Jahres 2014 (Franziska von Grünigen unter dem Pseudonym Katja Walder)[6]
  • Kolumnistin des Jahres 2014 (Franziska von Grünigen unter dem Pseudonym Katja Walder)[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sarah Stämpfli: Nächster Halt SBB: Katja Walder neue Kolumnistin. In: SBB News. 31. Januar 2019, abgerufen am 11. Februar 2019.
  2. a b Von Oliver Baumann: «Abgefahren!»-Kolumne unter «falschem» Namen: DRS3-Moderatorin als verdeckte Pendlerin unterwegs. (blick.ch [abgerufen am 23. September 2018]).
  3. Blick am Abend: Impressum - Blickamabend.ch. Abgerufen am 26. September 2018.
  4. Katja Walder: Nächster Halt: SBB! Abgerufen am 11. Februar 2019.
  5. StadTalk Podcast: Talk mit Katja Walder. 28. November 2012, abgerufen am 23. September 2018.
  6. a b Schweizer Journalist: Die Journalisten des Jahres. Hrsg.: Schweizer Journalist. Verlag Johann Oberauer GmbH, Eugendorf bei Salzburg 1. Dezember 2014.