Katrin Lea Tag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Katrin Lea Tag (geboren 1972 in Berlin) ist eine deutsche Bühnen- und Kostümbildnerin, die sowohl für Schauspiel, als auch für Oper arbeitet.

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag studierte von 1993 bis 1999 Bühnenbild, Malerei und Graphik an der Akademie der bildenden Künste Wien. 1997 gewann sie den 1. Preis beim Ring Award, dem Internationalen Wettbewerb für Regie und Bühnengestaltung in Graz. Es folgten eine Reihe von Assistenzen bei Katrin Brack.

Im Jahr 2006 wurde sie eingeladen, die Kostüme für Inszenierungen von Dimiter Gotscheff zu entwerfen, darunter Tschechows Iwanow an der Berliner Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz. Diese Inszenierung wurde zum Berliner Theatertreffen 2006 eingeladen. Seither arbeitet Katrin Lea Tag regelmäßig mit folgenden Regisseuren zusammen:

Die Schutzbefohlenen 1677-Peralta.jpg
Die Schutzbefohlenen 4505-Michelides.jpg
Die Schutzbefohlenen 4447-Michelides.jpg
Regie: Michael Thalheimer, Bühne: Olaf Altmann, Kostüme: Katrin Lea Tag, Licht: Friedrich Rom

Besondere Zustimmung von Presse und Publikum konnten zwei Inszenierungen des Jahres 2015 erringen: Hans Neuenfels' Interpretation von Ariadne auf Naxos an der Staatsoper im Schiller Theater in Berlin, für welche Tag die Bühne gestaltete, und Michael Thalheimers Burgtheater-Inszenierung von Jelineks Die Schutzbefohlenen, für welche sie die Kostüme gestaltete.

Ausgewählte Bühnenarbeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schauspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oper[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]