Keith Carter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Keith Eyre Carter (* 30. August 1924 in Akron, Ohio; † 3. Mai 2013 in Asheville, North Carolina[1]) war ein US-amerikanischer Schwimmer. Bei den Olympischen Sommerspielen 1948 in London gewann er über 200 m Brust die Silbermedaille hinter Joseph Verdeur. Über 100 m Freistil belegte er den vierten Platz.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Keith Carter in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Keith Carter Obituary.