Ketama

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ketama ist eine spanische Flamenco-Band im Stil des „Nuevo Flamenco“. Die Band wurde in den frühen 1980ern in Madrid gegründet. Die Gründungsmitglieder waren: José Soto Sorderita (* 1961 in Jerez de la Frontera), Ray Heredia (* 1963; † 17. Juli 1991 in Madrid) und Juan Carmona Amaya El Camborio (* 1960 in Granada). Nach einiger Zeit verließen zwei der Mitglieder die Band. Zuletzt bestand die Band aus dem Sänger und Perkussionisten Antonio Carmona Amaya (* 1965 in Granada), dessen Bruder, dem Gitarristen Juan Carmona sowie deren Cousin, dem Gitarristen José Miguel Carmona (genannt Josemi; * 1971 in Madrid). Seit Auflösung der Band 2004, im 20. Jahr ihres Bestehens, ging man mehr oder weniger getrennter Wege und ein jeder der Musiker seiner eigenen Karriere nach. Ketama kündigte auf einer Pressekonferenz im November 2018 die Veröffentlichung eines neuen Albums und die Spanien-Tournee No estamos locos an, die im Frühjahr 2019 stattfand.[1]

Der Musikstil lässt sich am besten als eine Mischung aus Flamenco-Musik und Mainstream Pop beschreiben, welcher sich von den vielen anderen Stilen unterscheidet. Zudem kommen auch Einflüsse von Jazz-Musik vor. Entdeckt wurde die Band von Mario Pacheco, der ihre Musik auf seinem Label Nuevos Medios veröffentlichte.

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ketama (Nuevos Medios, 1985)
  • La pipa de Kif (Nuevos Medios, 1987)
  • Songhai (Nuevos Medios, 1988, mit Toumani Diabaté und Danny Thompson)
  • Y es ke me han kambiao los tiempos (Universal, 1990)
  • Karma (recopilatorio) (Nuevos medios, 1990)
  • Canciones hondas (recopilatorio) (Nuevos medios, 1992)
  • Pa’ gente con Alma (Polygram, 1992)
  • El Arte de lo invisible (Universal, 1993)
  • Songhai 2 (Nuevos medios, 1994, mit Toumani Diabaté, José Soto und Danny Thompson)
  • De akí a Ketama (Universal, 1995, ES: Vierfachplatin×4Vierfachplatin )
  • Konfusión (Universal, 1997, ES: PlatinPlatin )
  • Sabor Ketama (Mercury Records, 1998, ES: GoldGold )
  • Toma Ketama! (Universal, 1999, ES: Doppelplatin×2Doppelplatin )
  • Dame la mano (Universal, 2002, ES: GoldGold )
  • Nuevos Medios Colección (Nuevos medios, 2002; Kompilation)
  • 20 pa’ Ketama (Universal, 2004)
  • De aki a Ketama Deluxe (Universal, 2019)

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land/Region Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Ver­käu­fe Quel­len
Aus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
Spanien (Promusicae) Spanien (Promusicae) Gold record icon.svg 2× Gold2 Platinum record icon.svg 7× Platin7 800.000 elportaldemusica.es ES2 ES3
Insgesamt Gold record icon.svg 2× Gold2 Platinum record icon.svg 7× Platin7

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ketama vuelve a unirse 14 años después