Kim Leine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kim Leine Rasmussen[1] (* 28. August 1961 in Bø (Telemark), Norwegen), ist ein dänisch-norwegischer Schriftsteller.

Kim Leine auf der Leipziger Buchmesse 2014

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kim Leine wurde als Kind dänischer Eltern in Norwegen geboren und wuchs dort in einer Gemeinde der Zeugen Jehovas auf.[2] Erst mit siebzehn Jahren kam er nach Kopenhagen, um bei seinem dänischen Vater und dessen Freund zu leben. Leine wurde von seinem Vater sexuell missbraucht, was er in seinem autobiografisch geprägten Debütroman Kalak verarbeitete. 1982 legte er das Abitur am Sortedam Gymnasium in Kopenhagen ab. Leine absolvierte anschließend eine Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger, die er 1987 abschloss.[3] 1990 ging er mit seiner jungen Familie nach Grönland, um dort als Pfleger zu arbeiten. Diese Erfahrungen verwendete er in seinem Roman Tunu und auch in seinem Erstling Kalak. In beiden Büchern wird auch sein schwerer Medikamentenmissbrauch thematisiert. Basis seines Romans Valdemarsdag ist die wahre Geschichte seines Großvaters Erik Rasmussen. Dieser hatte 1938 aus Eifersucht und vorsätzlich seinen Chef, Freund und Liebhaber seiner von ihm getrennt lebenden Frau umgebracht.[4] Profeterne i Evighedsfjorden ist ein historischer Roman, der zwischen 1785 und 1815 in Kopenhagen, Grönland und Norwegen spielt.[5] Erzählt wird die Lebensgeschichte des fiktiven Pastors Morten Falck, der in Norwegen aufwächst, zum Studium nach Kopenhagen geht und dann als Missionar nach Grönland. Das Buch wurde bereits ins Norwegische, Niederländische, Deutsche und Italienische übersetzt.[6]

Leine schreibt auf Dänisch und übersetzt seine Bücher selbst ins Norwegische. Er lebt mit seiner zweiten Familie in Kopenhagen.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Romane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kalak (2007)
  • Valdemarsdag (2008)
  • Tunu (2009) als Die Untreue der Grönländer (2012), deutsche Übersetzung: Ursel Allenstein, zuletzt Suhrkamp, Berlin 2012, ISBN 978-3-518-46365-9[7]
  • Profeterne i Evighedsfjorden (2012), deutsch: Ewigkeitsfjord, deutsche Übersetzung: Ursel Allenstein, Hanser, München 2014, ISBN 978-3-446-24477-1
  • Afgrunden (2015)
  • Skovpigen Skærv (2015)
  • De søvnløse (2016)
  • Rød mand/sort mand (2018)

Novellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Historien om et venskab, 2009 in der Literaturzeitschrift Kulturo, Nr. 28[8][9]
  • Leifurs rejse, 2010 in Apparatur, Nr. 22[10]

Artikel (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Greetings from a new country in: New Statesman vom 18. Dezember 2008[11]
  • Frisøren in der Serie Min Far in: Politiken vom 28. Dezember 2008[12]
  • Løbe til og ikke fra in: Politiken vom 3. August 2011[13]

Auszeichnungen und Stipendien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.kunst.dk/kunststoette/tildelinger/?tx_lftilskudsbase_pi5%5Btilskud_id%5D=35&tx_lftilskudsbase_pi5%5Border%5D=name%20asc&tx_lftilskudsbase_pi5%5Bpage%5D=13#.T8Ied_l4890
  2. http://politiken.dk/kultur/boger/skonlitteratur_boger/ECE1571276/litteraer-sygeplejer-fra-groenland-boer-faa-sit-store-gennembrud/
  3. http://www.forfatterweb.dk/oversigt/leine-kim/?searchterm=leine%20kim
  4. http://politiken.dk/kultur/boger/ECE598000/drab-gjorde-kim-leine-til-forfatter/
  5. http://politiken.dk/kultur/boger/skonlitteratur_boger/ECE1571276/litteraer-sygeplejer-fra-groenland-boer-faa-sit-store-gennembrud/
  6. Interview mit Leine, Focus, 27. Februar 2014
  7. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 30. April 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.literaturpreise-hamburg.de
  8. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 7. Februar 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/kulturo.dk
  9. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 1. November 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/bibliotek.dk
  10. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 1. November 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/bibliotek.dk
  11. http://www.newstatesman.com/europe/2008/12/greenland-plane-denmark-danish
  12. http://bibliotek.dk/vis.php?origin=artikel&set=1&start=6&step=5&page=2&sort=aar@1@2Vorlage:Toter Link/bibliotek.dk (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  13. http://politiken.dk/debat/kroniker/ECE1351393/loebe-til-og-ikke-fra/@1@2Vorlage:Toter Link/politiken.dk (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  14. http://www.litteraturpriser.dk/pris/munchchr.htm
  15. http://www.litteraturpriser.dk/aut/lk.htm
  16. http://www.litteraturpriser.dk/aut/lk.htm
  17. http://www.litteraturpriser.dk/sk/sk09.htm#Praemiering
  18. http://politiken.dk/kultur/boger/ECE1884217/kim-leine-faar-de-gyldne-laurbaer/
  19. http://politiken.dk/kultur/boger/interview_boger/ECE1906052/vinder-af-politikens-litteraturpris-det-skal-helst-vaere-lidt-farligt/