Kim Shin-young

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kim Shin-young (kor. 김신영; * 10. Juli 1975) ist eine ehemalige Badmintonspielerin aus Südkorea.

Sportliche Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kim Shin-young, Spezialistin für die Doppeldisziplinen, nahm an den Olympischen Sommerspielen 1996 teil und wurde dort 9. im Damendoppel mit Kim Mee-hyang. Im Jahr zuvor hatten beide die Swedish Open gewonnen. Bei der Asienmeisterschaft 1996 holte sie Bronze im Mixed mit Ha Tae-kwon.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Veranstaltung Disziplin Platz Name
1991 Hungarian International Damendoppel 1 Park Soo-yun / Kim Shin-young
1993 Ostasienspiele Damendoppel 1 Kim Shin-young / Shon Hye-joo
1994 Hong Kong Open Damendoppel 3 Kim Mee-hyang / Kim Shin-young
1994 Korea Open Damendoppel 5 Kim Mee-hyang / Kim Shin-young
1995 Swedish Open Damendoppel 1 Kim Mee-hyang / Kim Shin-young
1996 Olympia Dameneinzel 9 Kim Mee-hyang / Kim Shin-young
1996 Asienmeisterschaft Mixed 3 Ha Tae-kwon / Kim Shin-young

Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koreanischer Name Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Kim ist hier somit der Familienname, Shin-young ist der Vorname.