Kirchhatten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kirchhatten
Gemeinde Hatten
Koordinaten: 53° 1′ 16″ N, 8° 20′ 56″ O
Höhe: 31 m ü. NHN
Einwohner: 2711 (1. Jan. 2023)[1]
Postleitzahl: 26209
Vorwahl: 04482
Kirchhatten (Niedersachsen)

Lage von Kirchhatten in Niedersachsen

Kirchhatten ist der drittgrößte Ortsteil der Gemeinde Hatten im niedersächsischen Landkreis Oldenburg und Sitz der Gemeinde.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt am Kreuzungspunkt der Landesstraßen L871 und L872, sowie an einem Endpunkt der L888.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hatten oder auch Kirchhatten wurde als „Hatho“ erstmals im Jahre 860 urkundlich erwähnt.[2] Für das Jahr 1260 erscheint zur Abgrenzung gegenüber gleichlautenden Orten erstmals der Name Kerkhatten.[3]

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

St.-Ansgari-Kirche

Im Ort ist der Sitz der Kirchengemeinde Hatten mit der St.-Ansgari-Kirche, deren Erbauung auf den Zeitraum von 1190 bis 1195 datiert wird.[4]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter des Ortes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zahlen & Fakten. Bevölkerungszahlen nach Ortschaften. Gemeinde Hatten, abgerufen am 6. Januar 2023.
  2. Andreas Röpcke (Hrsg.): Willehad: das Leben des hl. Willehad, Bischof von Bremen, und die Beschreibung der Wunder an seinem Grabe. S. 89. siehe auch Wunderheilungen am Grab des Bremer Bischofs Willehad
  3. Die St.-Ansgari-Kirche in Kirchhatten. Ev.-luth. Kirchengemeinde Hatten, abgerufen am 29. April 2017.
  4. Ludwig Kohli: Handbuch einer historisch-statistisch-geographischen Beschreibung des Herzogthums Oldenburg sammt der Erbherrschaft Jever, und der beiden Fürstenthümer Lübeck und Birkenfeld. Kaiser, 1825, S. 251 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).