Kirjat Jam

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kirjat Jam (1949)

Kirjat Jam (hebräisch קריית ים, arabisch كريات يام) ist eine 1945 gegründete[1] Stadt in Israel. Sie liegt etwa 10 km nördlich von Haifa und hatte 2003 etwa 38.000 Einwohner, darunter etwa 20.000, die seit 1990 mit einer großen Einwanderungswelle (Alija) nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion kamen. 2008 lag die Einwohnerzahl bei etwa 40.000.[1] Der Ort hatte Ende 2017 39.710 Einwohner.[2]

Zusammen mit einigen anderen kleinen Städten bildet Kirjat Jam einen Ballungsraum mit dem inoffiziellen Namen HaKrajot.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kirjat Jam – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Israeli town sues Google over claim it was built on Arab village. haaretz.com, 13. Februar 2008 (englisch). Abgerufen am 14. Februar 2008.
  2. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 17. Mai 2018 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.cbs.gov.il Israelisches Zentralbüro für Statistik, abgerufen am 18. März 2019 (hebräisch, arabisch, englisch)

Koordinaten: 32° 50′ N, 35° 4′ O