Kléber (Métro Paris)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Metro-M.svg Kléber
Kleber Paris Metro station 2008 6336.JPG
Tarifzone 1
Linie(n) 06Paris m 6 jms.svg
Ort Paris XVI
Eröffnung 2. Oktober 1900

Kléber ist eine unterirdische Station der Pariser Métro. Sie befindet sich im 16. Arrondissements von Paris. Die Station wird von der Métrolinie 6 bedient. Sie liegt unterhalb der Avenue Kléber (benannt nach Jean-Baptiste Kléber).

Sie wurde am 2. Oktober 1900 in Betrieb genommen, als der Abschnitt von Étoile (heute: Charles de Gaulle – Étoile) bis Trocadéro als erster Abschnitt der damaligen Linie 2 Sud eröffnet wurde. Am 14. Oktober 1907 wurde die seit dem 24. April 1906 bis Place d’Italie führende und bis dahin eigenständige Linie 2 Sud aufgegeben und zum südöstlichen Endabschnitt der Linie 5 (Étoile – Gare du Nord). Am 6. Oktober 1942 wurden die Linienverläufe erneut geändert, sodass seitdem die Linie 6 an der Station verkehrt.[1]

Eine Besonderheit der Station liegt in ihren vier Bahnsteigen. Um den zügigen Durchlauf der Züge an der Endstation Charles de Gaulle – Étoile, bei der es nur einen Bahnsteig in der Mitte der Wendeschleife der Linie 6 gibt, zu gewährleisten, werden die Züge hier wieder an den Zeittakt angepasst. Dazu stehen sie eine gewisse Zeit still, sodass es vorkommen kann, dass mehrere Züge in der Station stehen und auf die Weiterfahrt warten.

Literatur[Bearbeiten]

  •  Gérard Roland: Stations de métro. D’Abbesses à Wagram. 2003, ISBN 2862533076.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorherige Station Métro Paris Nächste Station
Charles de Gaulle – Étoile
← Charles de Gaulle – Étoile
Paris m 6 jms.svg Boissière
Nation →

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Jean Tricoire: Un siècle de métro en 14 lignes. De Bienvenüe à Météor. 2. Auflage. La Vie du Rail, Paris 2000, ISBN 2-902808-87-9, S. 210 f.

48.87147932.2933263Koordinaten: 48° 52′ 17,3″ N, 2° 17′ 36″ O