Klas Östergren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Klas Östergren (2014)

Klas Östergren (* 20. Februar 1955 in Stockholm, Schweden) ist ein schwedischer Autor, Drehbuchschreiber und Übersetzer. Vom 20. Dezember 2014 bis zum 7. Mai 2018 besetzte er den Stuhl Nummer 11 der Schwedischen Akademie.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Östergren war 20 Jahre alt, als sein erster Roman Attila 1975 veröffentlicht wurde. Er wurde für seine Drehbücher ausgezeichnet, ist Autor von fast zwanzig Romanen und Übersetzer für englischsprachige Literatur. In den Jahren 1982 bis 1989 war er mit der schwedischen Schauspielerin Pernilla August verheiratet. Das Paar hat eine Tochter.

Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Drehbücher (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1996: Jerusalem, nach einem Roman von Selma Lagerlöf
  • 1999: Veranda för en tenor, auf der Grundlage seines Romans Med stövlarna på och andra berättelser
  • 1999: Miniserie Offer och gärningsmän für das staatliche schwedische Fernsehen SVT

Übersetzungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Klas Östergren wird neuer Literaturnobelpreis-Juror. Focus, abgerufen am 28. Februar 2014.
  2. Kulturspiegel. 4/2011.
  3. Paradigmenwechsel aus Seide. FAZ 14. Juni 2011, S. 32

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Trilogie. In Schweden auch als Sammelband erschienen