Kleinkunstkartoffel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hunderte Gäste kommen alljährlich zur "Kleinkunstkartoffel"
Kleinkunstkartoffel 2016 in der Stadthalle Enns

Die Kleinkunstkartoffel ist ein österreichischer Kabarettpreis, der seit 2008 jedes Jahr in Enns in Oberösterreich vergeben wird. Veranstaltet wird der Preis vom Kulturverein Pa-Events.[1] Die ersten Wettbewerbe fanden im Pfarrsaal Enns-St. Marien statt, später wechselte die Veranstaltung in die Aula des BG/BRG Enns.[2] Inzwischen findet die "Kartoffel" in der Stadthalle Enns statt. Sechs Kabarettistinnen und Kabarettisten bieten alljährlich je zehn Minuten lang Ausschnitte aus ihren Programmen dar. Das Publikum entscheidet per Stimmzettel, wer am besten gefallen hat. Als Preis winken eine Glastrophäe und ein Auftritt im Kulturzentrum d’Zuckerfabrik Enns. Seit 2020 wird die "Kleinkunstkartoffel" auch auf ORF III ausgestrahlt.[3] Moderiert wird die Veranstaltung von Clemens Maria Schreiner.

Roland Penzinger, Christof Fritz, Clemens Maria Schreiner, Robert Blöchl bei der Kleinkunstkartoffel 2017

Bisherige Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ennser Kleinkunstkartoffel. Abgerufen am 28. Januar 2020 (deutsch).
  2. Ennser Kleinkunstkartoffel. In: inskabarett.at. Abgerufen am 28. Januar 2020 (deutsch).
  3. ORF III Spezial: Junges Kabarett aus Österreich: Ennser Kleinkunstkartoffel 2019. In: tv.ORF.at. ORF, abgerufen am 28. Januar 2020 (deutsch).
  4. Florian Kobler: Flo und Wisch gewinnen Ennser Kleinkunstkartoffel. In: Kulturblogger.com. Abgerufen am 28. Januar 2020 (deutsch).
  5. Rafael Haslauer,: Elli Bauer gewinnt die 11. Ennser Kleinkunstkartoffel. In: Tips. Abgerufen am 28. Januar 2020 (deutsch).
  6. Thomas Lettner: Seppi Neubauer gewinnt die 14. Ennser Kleinkunstkartoffel. In: tips.at. 21. Mai 2021, abgerufen am 21. Mai 2021.