Kleinprausitz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kleinprausitz
Koordinaten: 51° 9′ 0″ N, 13° 23′ 0″ O
Einwohner: 28 (9. Mai 2011)[1]
Eingemeindung: 1910
Eingemeindet nach: Porschnitz
Postleitzahl: 01665
Vorwahl: 035244
Kleinprausitz (Sachsen)
Kleinprausitz

Lage von Kleinprausitz in Sachsen

Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Geographische Informationen fehlen
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Kleinprausitz ist ein Ortsteil von Käbschütztal, Sachsen im Landkreis Meißen mit zurzeit 30 Einwohnern (Mai 2008).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab dem Jahr 1378 wurde der Bauernweiler von Meißen verwaltet, sei es vom Erb-Amt Meißen (1547–1816) oder später vom Amt Meißen, ab 1875 bei der Amtshauptmannschaft Meißen, ab 1952 vom Landkreis Meißen. Der Name des Ortes entwickelte sich dabei von Pruz minor (1356) über Wenyge-Prus (1401) und Kleynen Prauss (1547) oder Klein Prauß (1590), dann ab 1748 endgültig zu Kleinprausitz. 1910 wurde der Ort schließlich nach Porschnitz eingemeindet. Am 1. November 1935 kam er zu Krögis[2] und ab dem 1. Januar 1994 gehört er, da Krögis ebenfalls eingemeindet wurde, zu Käbschütztal im Landkreis Meißen.[3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ernst Eichler und Hans Walter: Historisches Ortsnamenbuch von Sachsen. Quellen und Forschungen zur sächsischen Geschichte (21), Berlin 2001.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kleinprausitz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Kleinprausitz im Digitalen Historischen Ortsverzeichnis von Sachsen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevölkerung, Haushalte, Familien sowie Gebäude und Wohnungen am 9. Mai 2011 nach Gemeindeteilen. In: Kleinräumiges Gemeindeblatt Zensus 2011. Statistisches Landesamt Sachsen, S. 5, abgerufen am 4. Oktober 2016 (PDF; 800 KB).
  2. Landkreis Meißen auf verwaltungsgeschichte.de
  3. Gemeinden 1994 und ihre Veränderungen seit 01.01.1948 in den neuen Ländern, Verlag Metzler-Poeschel, Stuttgart, 1995, ISBN 3-8246-0321-7, Herausgeber: Statistisches Bundesamt