Kleinsulz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kleinsulz (Rotte)
Ortschaft
Kleinsulz (Österreich)
Red pog.svg
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Graz-Umgebung (GU), Steiermark
Gerichtsbezirk Graz-Ost
Pol. Gemeinde Kalsdorf bei Grazf0
Koordinaten 46° 57′ 30″ N, 15° 29′ 8″ OKoordinaten: 46° 57′ 30″ N, 15° 29′ 8″ Of1
Höhe 314 m ü. A.
Einwohner der Ortschaft 51 (1. Jän. 2019)
Statistische Kennzeichnung
Ortschaftskennziffer 14975
Zählsprengel/ -bezirk Kalsdorf-Kleinsulz, Großsulz (60624 000, 003)
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM; GIS-Stmk
f0
f0
51

BW

Kleinsulz ist eine Ortschaft in der Gemeinde Kalsdorf bei Graz im Bezirk Graz-Umgebung in der Steiermark.

Kleinsulz befindet sich südöstlich von Kalsdorf zwischen Kalsdorf und der Mur und liegt zum Teil in er Katastralgemeinde Kalsdorf und zum Teil in der Katastralgemeinde Großsulz, das sich etwa einen Kilometer flussabwärts befindet. Erstmals urkundlich erwähnt wird der Ort im Jahre 1139, als Erzbischof Konrad I. von Salzburg eine Urkunde ausstellte, in dem er dem Stift Admont seinen Besitz bestätigte und unter den Schenkungen, die das Stift erhalten hatte, auch das Dorf Sulza anführte. Später auch als Obersulz bezeichnet, war Kleinsulz nur etwa ein Drittel so groß wie Großsulz, das auch Niedersulz genannt wurde.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ingo Mirsch: Die Geschichte der Marktgemeinde Kalsdorf, S. 92