Klenzsee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klenzsee
Klenzsee bei Seewalde
Klenzsee bei Seewalde
Geographische Lage Landkreis Mecklenburgische Seenplatte
Zuflüsse Graben zum Heegesee
Abfluss zum Gobenowsee
Orte am Ufer keine
Orte in der Nähe Wustrow
Daten
Koordinaten 53° 13′ 36″ N, 12° 57′ 5″ OKoordinaten: 53° 13′ 36″ N, 12° 57′ 5″ O
Klenzsee (Mecklenburg-Vorpommern)
Klenzsee
Höhe über Meeresspiegel 57,5 m ü. NHN
Fläche 74 haf5

Der Klenzsee liegt in der Mecklenburgischen Seenplatte südöstlich von Mirow und südlich von Neustrelitz im Süden Mecklenburg-Vorpommerns.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Wasserfläche liegt auf dem Gemeindegebiet von Wustrow, dessen Hauptort Wustrow sich unweit des Ostufers des Sees befindet. Der langgestreckte See ist maximal 1,3 Kilometer lang und bis zu einem Kilometer breit. Er ist in ein größeres Nordbecken und zwei Buchten im Süden und Osten gegliedert. Am Südwestufer befindet sich das Waldgebiet der Canower Heide. Im Süden und Osten verläuft unweit des Sees die Bundesstraße 122. Nach Westen hat der Klenzsee einen Übergang zum Gobenowsee. Im Norden gibt es einen Graben zum Heegesee.

In Wustrow gibt es eine Umtragestelle für Wasserwanderer zum Plätlinsee.

Namensherkunft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name leitet sich wahrscheinlich vom slawischen Wort kląčĭ für Morast, Sumpf ab.[1]

Wurzelnde Schwimmblattgesellschaften der Weißen Seerose (Nymphaea alba) auf dem Klenzsee bei Wustrow

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Paul Kühnel: Die slawischen Ortsnamen in Meklenburg in Jahrbücher des Vereins für Mecklenburgische Geschichte und Altertumskunde. - Bd. 46 (1881), S. 69