Koch Automobile

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Koch Automobile AG
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1993
Sitz Berlin-Marzahn, Deutschland

Leitung

  • Thomas Koch (Vorstandsvorsitzender)
  • Günter Pilz (Aufsichtsratsvorsitzender)
Mitarbeiter 344
Umsatz 137 Mio. EUR
Branche Automobilhandel
Website www.autoskauftmanbeikoch.de
Stand: 31. Dezember 2016 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2016

Die Koch Gruppe Automobile AG ist ein Automobilhandelsunternehmen. Am 20. November 1993 gründete Thomas Koch zusammen mit zwei Mitstreitern in einem Container in Berlin-Marzahn die Autohaus Koch GmbH. Das Unternehmen wuchs zum mittelständischen Unternehmen mit der Marke Mazda. Mit der Zeit kamen im Vertrieb von Neuwagen weitere Marken (Volvo, Citroën, Skoda, Seat und Honda) mit eigenen GmbH hinzu. Über diese GmbH wurde eine Holding installiert, welche im November 2007 in die Koch Gruppe Automobile AG überführt wurde.

Standorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Filialnetz erstreckt sich auf die Bundesländer Berlin und Brandenburg, wo an zehn Standorten sowohl Neuwagen der genannten Marken Mazda, Volvo, Skoda, Citroen, Seat und Honda als auch Gebrauchtwagen vertrieben werden. An den 10 Standorten werden ebenfalls typenoffen Serviceleistungen erbracht.