Korek Telecom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Korek Telecom
Logo
Rechtsform Kapitalgesellschaft
Gründung 2000
Sitz Erbil, Kurdistan, IrakIrak Irak
Leitung Ghada Gebara (CEO)[1]
Mitarbeiter 2.500[2]
Branche Telekommunikation
Website www.korektel.com

Korek Telecom Ltd. ist das größte Telekommunikationsunternehmen der Autonomen Region Kurdistan.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen Korek Telecom wurde im Jahr 2000 von Sirwan Barzanî, dem Neffen von Masud Barzani, gegründet. Sirwan Barzanî war bis 2009 der Geschäftsführer von Korek und ist gegenwärtig der Vorsitzende des Board of Directors des Unternehmens. Daher sei, nach Vermutungen der Financial Times, ein Draht zur Demokratischen Partei Kurdistans und damit verbundener Korruption vorhanden. Die Geschäftsführerin, Ghada Gebara, hingegen wies diese Vorwürfe zurück.[1] Bei der Versteigerung von Mobilfunklizenzen für den Irak in 2007, konnte sich Korek Telecom eine dieser GSM-Lizenzen für 1,25 Milliarden US-Dollar ersteigern. Die Laufzeit für die Lizenzen lag bei 15 Jahren.[3]

Im Jahr 2011 beteiligte sich der größte französische Telekommunikationsanbieter Orange mit einer Investition in Höhe von 245 Millionen US-Dollar (175 Millionen Euro) an Korek Telecom.[4][5]

Marktstellung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen hatte Anfang 2013 etwa 4,8 Millionen Kunden, die meisten davon wohnhaft in Kurdistan. Korek besitzt in der Telekommunikationsbranche einen Marktanteil von 16 % und ist damit das drittgrößte Unternehmen im Land.[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Triska Hamid: Corruption and cronyism hinder Kurdistan. In: Financial Times. 5. September 2012, abgerufen am 6. Juni 2016.
  2. France Telecom-Orange and Agility to acquire 44% stake in Korek Telecom. Agility Logistics, 14. März 2011, abgerufen am 14. Mai 2016.
  3. Julian Doß: Drei Mobilfunklizenzen für den Irak vergeben. In: heise.de. 20. August 2007, abgerufen am 14. Mai 2016.
  4. Jennifer Thompson: France Telecom invests $245m in Iraq group. In: Financial Times. 15. März 2011, abgerufen am 6. Juni 2016.
  5. France Telecom invests €175m in Iraqi operator Korek. In: FierceWirelessEurope. Abgerufen am 14. Mai 2016.
  6. Korek Telecom expanding its coverage. In: Invest in Group. Abgerufen am 14. Mai 2016.