Kraftwerk Belver

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kraftwerk Belver
Lage
Kraftwerk Belver (Portugal)
Kraftwerk Belver
Koordinaten 39° 28′ 47″ N, 7° 59′ 52″ WKoordinaten: 39° 28′ 47″ N, 7° 59′ 52″ W
Land PortugalPortugal Portugal
Ort Belver, Distrikt Portalegre
Gewässer Tejo
Höhe Oberwasser 46,15 m
Kraftwerk
Betreiber Energias de Portugal (EDP)
Bauzeit 1945 bis 1952
Betriebsbeginn 1951
Technik
Engpassleistung 80,7 Megawatt
Durchschnittliche
Fallhöhe
15,2 m
Ausbaudurchfluss 798 m³/s
Regelarbeitsvermögen 176 Millionen kWh/Jahr
Turbinen Kaplan-Turbinen: 6
Sonstiges

Das Kraftwerk Belver (portugiesisch Barragem de Belver) ist ein Laufwasserkraftwerk[1] am Tejo. Es liegt in der Region Mitte Portugals im Distrikt Portalegre. Der Tejo bildet an dieser Stelle die Grenze zwischen den Distrikten Portalegre und Santarém. Die namensgebende Gemeinde Belver befindet sich etwa zwei Kilometer flussaufwärts.

Mit dem Projekt zur Errichtung des Kraftwerks wurde im Jahre 1945 begonnen. Der Bau wurde 1952 fertiggestellt. Das Kraftwerk ist im Besitz von HIDROTEJO.[2]

Absperrbauwerk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Absperrbauwerk ist eine Gewichtsstaumauer aus Beton mit einer Höhe von 21[3] (bzw. 30) m über der Gründungssohle. Die Mauerkrone liegt auf einer Höhe von 47,5 m über dem Meeresspiegel. Die Länge der Mauerkrone beträgt 327,5 (bzw. 440)[3] m. Das Volumen des Bauwerks beträgt 90.000 m³.[2]

Die Staumauer unterteilt sich in ein Maschinenhaus auf der rechten Flussseite und eine Wehranlage mit der Hochwasserentlastung, bestehend aus 10 Toren, über die maximal 18.000 m³/s abgeführt werden können. Das Bemessungshochwasser liegt bei 18.000 m³/s.[2]

Stausee[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim normalem Stauziel von 46,15 m (maximal 47,15 m bei Hochwasser) erstreckt sich der Stausee über eine Fläche von rund 2,86 km² und fasst 12,5 Mio. m³ Wasser - davon können 7,5[4] (bzw. 8,5) Mio. m³ genutzt werden. Das minimale Stauziel, bei dem die Maschinen noch betrieben werden können, liegt bei 41 m.[2]

Kraftwerk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Kraftwerk Belver ist mit einer installierten Leistung von 80,7 MW eines der kleineren Wasserkraftwerke in Portugal. Zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme 1951 hatte das Kraftwerk eine installierte Leistung von 32 MW;[5] es waren 4 Maschinen installiert. In den Jahren 1971 und 1984 wurde jeweils eine weitere Maschine in Betrieb genommen.[6] Die durchschnittliche Jahreserzeugung liegt bei 176 (bzw. 180[6] oder 220[4]) Mio. kWh.[2]

Maschinen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es sind insgesamt sechs Kaplan-Turbinen mit unterschiedlicher Leistung installiert. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick:[4]

Maschine Nenndrehzahl (1/min) Turbine (MW) Generator (MVA) Transformator (MVA)
1 167 8,091 11 22
2 167 8,091 11 22
3 167 8,091 11 22
4 167 8,091 11 22
5 125 15,997 20 20
6 100 35,304 31 36,3

Die maximale Fallhöhe beträgt 15,2 m. Der maximale Durchfluss liegt bei 798 m³/s.[4]

Die Generatoren haben eine Nennspannung von 6,3 kV. In der Schaltanlage, die sich auf der rechten Flussseite befindet, wird die Generatorspannung von 6,3 kV mittels Leistungstransformatoren auf 63,6 kV hochgespannt.[4]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Belver Informação Técnica. EDP, abgerufen am 27. Oktober 2014 (portugiesisch): „Tipo de aproveitamento Fio-de-água“
  2. a b c d e BELVER DAM. APA Barragens de Portugal, abgerufen am 27. Oktober 2014 (englisch).
  3. a b Talsperre Belver. Structurae Internationale Datenbank für Bauwerke und Bauingenieure, abgerufen am 27. Oktober 2014.
  4. a b c d e Belver Informação Técnica. EDP, abgerufen am 27. Oktober 2014 (portugiesisch).
  5. Hidroelectricidade em Portugal memória e desafio. Rede Eléctrica Nacional, S.A. (REN), abgerufen am 27. Oktober 2014 (PDF 226 KB S. 18, 22, portugiesisch).
  6. a b DECLARAÇÃO AMBIENTAL 2012. EDP, abgerufen am 5. November 2014 (PDF 16,1 MB S. 51 (49), portugiesisch).