Kruununhaka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen von Helsinki
Kruununhaka (Kronohagen)
Stadtteil Nr. 1 von Helsinki
Karte
Koordinaten 60° 10′ 20″ N, 24° 57′ 23″ OKoordinaten: 60° 10′ 20″ N, 24° 57′ 23″ O
Fläche 0,57 km²
Einwohner 6684 (1. Jan. 2006)
Bevölkerungsdichte 11.726 Einwohner/km²
Arbeitsplätze 7238 (31. Dez. 2004)
Quelle: Statistikamt der Stadt Helsinki: Helsinki alueittain 2006 (PDF, 12 MB, finn.)

Kruununhaka (schwed. Kronohagen) ist ein Teilgebiet (finn. osa-alue) und ein Stadtteil (kaupunginosa) im Zentrum der finnischen Hauptstadt Helsinki mit knapp 6.700 Einwohnern. Kruununhaka befindet sich im Nordosten der Halbinsel, auf der die Innenstadt Helsinkis liegt. Der Name des Stadtteils bedeutet wörtlich „Kronenweide“ und weist darauf hin, dass das Gebiet früher als staatliches Weideland genutzt wurde.

Im Westen wird der Kruununhaka durch die Straße Unioninkatu, im Süden durch den Marktplatz Kauppatori begrenzt. Im Norden und Westen grenzt Kruununhaka an das Meer. Mit dem nördlich angrenzenden Stadtteil Kallio ist Kruununhaka durch eine Brücke über die Meerenge Siltavuorensalmi verbunden. Das klassizistische Zentrum Helsinkis mit dem Senatsplatz und dem Dom gehört zum Gebiet von Kruununhaka. Im Wesentlichen wird der Stadtteil aber mit den sich nördlich anschließenden Vierteln rund um die Straße Liisankatu assoziiert. Diese sind hauptsächlich mit Jugendstil-Wohnhäusern aus dem frühen 20. Jahrhundert bebaut. Eines der wenigen Überbleibsel der ursprünglichen Holzhausbebauung ist das 1818 erbaute Bürgerhaus Ruiskumestarin talo, das heute ein Museum beherbergt. Östlich vor Kruununhaka liegt die Insel Tervasaari (Tjärholmen), die einen Park beheimatet und durch einen Damm mit dem Festland verbunden ist.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kruununhaka – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Blick von Katajanokka auf Kruununhaka