Kungsör

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Ort Kungsör; für die schwedische Gemeinde Kungsör siehe Kungsör (Gemeinde).
Kungsör
Sweden Västmanland location map.svg
Kungsör
Kungsör
Lokalisierung von Västmanland in Schweden
Staat: Schweden
Provinz (län): Västmanlands län
Historische Provinz (landskap): Södermanland
Gemeinde (kommun): Kungsör
Koordinaten: 59° 25′ N, 16° 5′ OKoordinaten: 59° 25′ N, 16° 5′ O
SCB-Code: 6256
Status: Tätort
Einwohner: 5885 (31. Dezember 2015)[1]
Fläche: 5,12 km²[1]
Bevölkerungsdichte: 1149 Einwohner/km²

Kungsör ist eine Ortschaft (tätort) in der schwedischen Provinz Västmanlands län und Hauptort der gleichnamigen Gemeinde.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kungsör entwickelte sich aus einem königlichen Gehöft, das Gustav Wasa anlegen ließ. Der Hof wurde zu einem der Favoritplätze von Karl XI. Dieser König wollte, dass sich die Siedlung zu einer Stadt entwickelt und sorgte für die Errichtung einer prachtvollen Kirche. Sein Sohn Karl XII. hatte dagegen andere Interessen und so erhielt der Ort nur den Status einer Minderstadt (köping).

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Statistiska centralbyrån: Landareal per tätort, folkmängd och invånare per kvadratkilometer. Vart femte år 1960 - 2015 (Datenbankabfrage)