Lago Delio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deliosee
Deliosee im gefüllten Zustand
Deliosee im gefüllten Zustand
Geographische Lage Provinz Varese, Lombardei, Italien
Zuflüsse Molinera
Abfluss Torrente Valle Casmera → Giona
Orte in der Nähe Maccagno
Daten
Koordinaten 46° 4′ 41″ N, 8° 45′ 19″ OKoordinaten: 46° 4′ 41″ N, 8° 45′ 19″ O
Deliosee (Italien)
Deliosee
Höhe über Meeresspiegel 930 m s.l.m.
Fläche 48,5 haf5

Der Deliosee (ital. Lago Delio) ist ein See im Norden der Provinz Varese, Italien.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der See liegt auf dem Gebiet der beiden Gemeinden Maccagno con Pino e Veddasca und Tronzano Lago Maggiore, hart an der Grenze zwischen Italien und der Schweiz.

Es handelt sich um einen natürlichen glazialen See, der allerdings von Menschenhand – durch den Bau von zwei Staumauern – stark vergrößert wurde.

Für den motorisierten Verkehr ist er von Maccagno aus zugänglich; Wanderwege erschließen ihn auch von Tronzano Lago Maggiore und von Pino sulla Sponda del Lago Maggiore her.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein erster Damm wurde 1911 errichtet. In den 1960er-Jahren wurden die zwei gegenwärtigen Staumauern gebaut, um das Wasser auf einem gesicherten Niveau zu halten. Heute dient der See als Quelle für das Wasserkraftwerk in Roncovalgrande.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lago Delio – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien