Lago Delio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Deliosee
Deliosee im gefüllten Zustand
Deliosee im gefüllten Zustand
Geographische Lage Provinz Varese, Lombardei, Italien
Zuflüsse Molinera
Abfluss Torrente Valle Casmera → Giona
Orte in der Nähe Maccagno
Daten
Koordinaten 46° 4′ 41″ N, 8° 45′ 19″ OKoordinaten: 46° 4′ 41″ N, 8° 45′ 19″ O
Deliosee (Italien)
Deliosee
Höhe über Meeresspiegel 930 m s.l.m.
Fläche 48,5 haf5

Der Deliosee (ital. Lago Delio) ist ein See im Norden der Provinz Varese, Italien.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der See liegt auf dem Gebiet der beiden Gemeinden Maccagno con Pino e Veddasca und Tronzano Lago Maggiore, hart an der Grenze zwischen Italien und der Schweiz.

Es handelt sich um einen natürlichen glazialen See, der allerdings von Menschenhand – durch den Bau von zwei Staumauern – stark vergrößert wurde.

Für den motorisierten Verkehr ist er von Maccagno aus zugänglich; Wanderwege erschließen ihn auch von Tronzano Lago Maggiore und von Pino sulla Sponda del Lago Maggiore her.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein erster Damm wurde 1911 errichtet. In den 1960er-Jahren wurden die zwei gegenwärtigen Staumauern gebaut, um das Wasser auf einem gesicherten Niveau zu halten. Heute dient der See als Quelle für das Wasserkraftwerk in Roncovalgrande.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lago Delio – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien