Landsorts fyr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Landsorts fyr
Landsort February 2014 05.jpg
Ort: SchwedenSchweden Öja
Lage: Südspitze der Insel
Geographische Lage: 58° 44′ 22,5″ N, 17° 51′ 56,4″ OKoordinaten: 58° 44′ 22,5″ N, 17° 51′ 56,4″ O
Feuerträgerhöhe: 25,2 m
Feuerhöhe: 44,5 m
Landsorts fyr (Stockholm)
Landsorts fyr
Kennung: Fl(1+4)W.60s
Optik: Fresnel-Linse
Betriebsart: elektrisch
Funktion: Seefeuer
Betriebszeit: seit 1651
Internationale Ordnungsnummer: C6584

p4

Landsorts fyr ist ein Leuchtturm auf der schwedischen Schäreninsel Öja in der Ostsee südöstlich von Stockholm.

Landsorts fyr ist der älteste immer noch genutzte Leuchtturm Schwedens. Er wurde von dem holländischen Kaufmann Johan van der Hagen, der in Stockholm lebte und von da aus Handel trieb, 1658 in Auftrag gegeben und ab 1659 gebaut. Er strahlt sein Signal in einer Höhe von 44,5 m ü.N.N. ab. Im Felssockel des Leuchtturmes befinden sich mittlerweile gesperrte Anlagen der Schwedischen Marine, die u. a. zur U-Boot-Bekämpfung dienten.

1935 wurde das Gebäude als Byggnadsminne unter staatlichen Schutz gestellt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Landsorts fyr – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien