Langer See (Dahme)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Langer See
Wendenschloss.jpg
Blick über den Langen See auf die Ortslage Wendenschloß
Geographische Lage Berlin, Bezirk Treptow-Köpenick
Zuflüsse Dahme, Gosener Kanal
Abfluss Dahme
Orte oder Städte am Ufer Grünau, Köpenick, Schmöckwitz
Daten
Koordinaten 52° 24′ N, 13° 38′ OKoordinaten: 52° 24′ N, 13° 38′ O
Langer See (Dahme) (Berlin)
Langer See (Dahme)
Fläche 2,43 km²
Länge 11 km
Breite 221 m
Maximale Tiefe 8,5 m
Mittlere Tiefe 4,1 m
Vorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-FLÄCHEVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-SEEBREITEVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-MAX-TIEFEVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-MED-TIEFE

Als Langer See wird ein etwa elf Kilometer langes Gewässer im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick bezeichnet. Er ist ein typischer Rinnensee, der von der Dahme durchflossen wird und eine Fläche von 2,43 Quadratkilometern[1] umfasst. Daraus ergibt sich eine durchschnittliche Breite von 221 Metern.

Ansicht Langer See von der Regattastrecke in Richtung der Müggelberge

Der See, der eher eine Seenkette darstellt, hat seinen Beginn im Seenkreuz bei Schmöckwitz und nach nordwestlichem Verlauf sein Ende an der Köpenicker Altstadtinsel, wo die Dahme in die Spree mündet. Der etwa zwei Kilometer lange Bereich zwischen den Einmündungen von Teltowkanal (Grünau) und Müggelspree (Köpenick) wird wieder als Dahme und nicht weiter als Langer See bezeichnet.

Der Lange See zwischen Seenkreuz und Teltowkanal ist Bestandteil der Bundeswasserstraße Spree-Oder-Wasserstraße[2] der Wasserstraßenklasse Va; zuständig ist das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Berlin.

Im Langen See gibt es drei Inseln:

Zwei weitere Inseln im Südosten an der Grenze zum benachbarten Seddinsee sind Werderchen und Weidenwall. Sie werden zu letzterem See gerechnet. Am Langen See befinden sich die Regattastrecke Berlin-Grünau, das Strandbad Grünau und das Seebad Wendenschloss. Darüber hinaus haben sich dort viele Bootshäuser und Ausflugsgaststätten wie beispielsweise der „Schmetterlingshorst“ angesiedelt.

Zwischen Grünau (Wassersportallee) und Wendenschloß (Müggelbergallee) verkehrt ganzjährig die BVG-Fähre F12[3], zwischen Müggelheim/Krampenburg und Schmöckwitz (Zum Seeblick) überquert im Sommerhalbjahr die Fährlinie F21 den Langen See.[4] Die Schmöckwitz–Grünauer Uferbahn führt zwischen Grünau und der Halbinsel Richtershorn entlang zum Südufer des Sees.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Langer See (Berlin) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Senatsverwaltung Bereich Umwelt: Wasseradern unserer Stadt.
  2. Verzeichnis der dem allgemeinen Verkehr dienenden Binnenwasserstraßen des Bundes. Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes, abgerufen am 10. Februar 2020.
  3. BVG Fährlinie F12.
  4. BVG Fährlinie F21.