Langue des signes Suisse romande

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Langue des signes suisse romande (LSF-SR)

Gesprochen in

Schweiz
Sprecher ca. 1'700
Linguistische
Klassifikation
Offizieller Status
Amtssprache von -
Sprachcodes
ISO 639-1

ISO 639-2

sgn

ISO 639-3

ssr

Die Langue des signes Suisse romande (LSF-SR, Westschweizer Gebärdensprache) ist eine natürliche Gebärdensprache, die in der Romandie in der Schweiz verwendet wird.

LSF-SR ist ein Dialekt der französischen Gebärdensprache mit ungefähr 1'700 Sprechern. Es existieren fünf regionale Varietäten. Es werden unterschiedliche Lexeme genutzt, die für Genf, Lausanne, Neuenburg, Freiburg oder Sitten spezifisch sind.[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ethnologue: ssr, abgerufen am 9. Juli 2015