Larsen Jensen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Larsen Jensen Schwimmen
Bushes with Michael Phelps and Larsen Jensen.jpg

Larsen Jensen zwischen Laura und George W. Bush; ganz rechts Michael Phelps

Persönliche Informationen
Name: Larsen Jensen
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Schwimmstil(e): Freistil, Lagen, Rücken
Verein: Trojan Swim Club
Geburtstag: 1. September 1985
Geburtsort: Bakersfield, Kalifornien
Größe: 1,83 m
Gewicht: 78 kg
Medaillenspiegel

Larsen Jensen (* 1. September 1985 in Bakersfield, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Freistilschwimmer.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Larsen Jensen gehört seit den Weltmeisterschaften 2003 in Barcelona, wo er Silber über 800 m Freistil gewann, zur Weltklasse. Bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen gewann er Silber über 1500 m Freistil und wurde Vierter über 400 m. Die WM 2005 in Montreal brachte erneut den Vizetitel über 800 m, zudem über 1500 m Freistil. Weniger erfolgreich verlief die Kurzbahn-WM 2006 in Shanghai. Mit der 4×200-m-Freistil-Staffel gewann der Athlet aus Los Angeles zwar die Bronzemedaille, doch verpasste er sie als Vierter über 1500 m und wurde über 400 m nur Siebter. Auch bei der Weltmeisterschaft in Melbourne verpasste Jensen als Vierter über 1500 m eine Medaille, ebenso wie bei der Kurzbahn-WM 2008 in Manchester, wo der Politik-Student vom Trojan Swim Club zudem Vierter mit der 4×200-m-Freistilstaffel der USA wurde.

Bei den Olympischen Spielen 2008 von Peking gewann Jensen, der von Dave Salo trainiert wird, hinter dem Südkoreaner Tae-Hwan Park und dem Chinesen Zhang Lin die Bronzemedaille über 400 m Freistil in 3:42,78 Minuten. Er wird zudem noch auf der 1500-m-Strecke antreten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]