Leki Lenhart

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
LEKI Lenhart GmbH

Logo
Rechtsform Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Gründung 1948
Sitz Kirchheim unter Teck, DeutschlandDeutschland Deutschland
Leitung Waltraud Lenhart, Martin Rominger, Matthias Hatt
Mitarbeiterzahl 41 in Deutschland (2010),[1] ca. 250 weltweit[2]
Umsatz ca. 40 Mio. Euro (2010)[3]
Branche Sportartikel
Website www.leki.com

Kati Wilhelm 2006 beim Biathlon-Weltcup in Antholz mit Leki-Stöcken

Die Leki Lenhart GmbH (Eigenschreibweise LEKI) ist ein deutsches Unternehmen, das auf die Produktion von Sportausrüstung spezialisiert ist. Der Hauptsitz der 1948 gegründeten Gesellschaft mit beschränkter Haftung befindet sich im baden-württembergischen Kirchheim unter Teck nahe Stuttgart.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der heutige Produzent für Sportartikel entstand aus dem 1948 in Dettingen unter Teck gegründeten Holzverarbeitungsbetrieb von Karl Lenhart, der Schriftzüge aus Holz für verschiedene Gewerbe erzeugte. Dann stellte der Inhaber das Produktionsspektrum auf Griffe und Schneeteller für Skistöcke um; die Produktion ging in den 1960er Jahren in Serienfertigung über. Aus Aluminium und Verbundwerkstoffen fertigte er später Skistöcke an und begann 1970, diese unter dem Markennamen Leki zu vertreiben. Klaus Lenhart (* 1. Mai 1955; † 30. April 2012)[4], der jüngste Sohn des Gründers, wurde im Alter von 19 Jahren in die Geschäftsführung berufen. Ab 1984 hatte Klaus Lenhart (zunächst zusammen mit seiner Ehefrau) die alleinige Geschäftsführung inne.[2] Nach dem tödlichen Unfall von Klaus Lenhart (s. u.) übernahm dessen Ehefrau Waltraud Lenhart im Sommer 2012 die Geschäftsführung.[5] Neben Ski-, Langlauf- und teleskopierbaren Trekkingstöcken sind auch Zubehör für Skirennen, Handschuhe und Nordic-Walking-Stöcke im Angebot. 1993 begann die Fertigung von Langlaufstöcken. Im selben Jahr ging die neue Produktionsstätte in Tachov in Tschechien in Betrieb. Laut eigenen Angaben ist diese die weltgrößte Skistockfertigungsanlage.[6] Die Fertigung in Deutschland wurde aufgegeben.[7] 1997 erfolgte die Umfirmierung in Leki Lenhart GmbH. Der Name Leki steht für Lenhart in Kirchheim.[8] 2010 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 40 Mio. Euro.[9]

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leki ist Hersteller von Ski-, Wander- und Trekking- sowie Skatingstöcken.[10] In diesem Produktbereich hat das Unternehmen seit den 1980er Jahren zahlreiche Patente angemeldet.[11] Leki wird in diesem Bereich oft als Weltmarktführer bezeichnet.[12][13][14] Außerdem produziert das Unternehmen Sommer- und Winterhandschuhe.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das Unternehmen ist Sponsor zahlreicher Spitzenathleten vor allem im Wintersport sowie Ausrüster des Deutschen Skiverbands,[15][16] des schwedischen Biathlonverbands[17] und des Schweizer Skiverbandes Swiss-Ski.[18]
  • Gemeinsam mit den Schuhherstellern Lowa und Meindl sowie mit dem Rucksackproduzenten Deuter hat Leki einen Verbund gegründet, der aufeinander abgestimmte Ausrüstung für sportliches Wandern (Speed Hiking) anbietet.[19]
  • Am 30. April 2012 kam der Geschäftsführer Klaus Lenhart beim Absturz mit seinem Kunstflugzeug vom Typ Extra 300L bei Kirchheim unter Teck ums Leben. Lenhart war seit 1998 Motorkunstflieger und unter anderem 2009 Deutscher Meister in der Motorkunstflugklasse „Advanced“. Der 24 Jahre alte Pilot der zweisitzigen Maschine überlebte den Absturz schwer verletzt.[20]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geschäftsbericht 2010 im elektronischen Bundesanzeiger
  2. a b Pressemitteilung der Leki Lenhart GmbH vom 2. Mai 2012 (Memento des Originals vom 3. Mai 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.leki.de
  3. Glückgriff im Schnee - Leki's Weg auf die Piste (Memento vom 2. August 2012 im Webarchiv archive.is), Financial Times Deutschland, 17. Dezember 2011
  4. Baden-Württemberg: Geschäftsmann stirbt bei Absturz mit Kunstflugzeug, Spiegel Online, 30. April 2012
  5. Waltraud Lenhart übernimmt die Geschäftsführung (Memento des Originals vom 9. Dezember 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.leki.de Pressemitteilung vom 9. Juli 2012
  6. Internetseite Wirtschaftsförderung Region Stuttgart (Memento des Originals vom 3. November 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/wrs.region-stuttgart.de
  7. Die ausfahrbare Stockspitze ist sexy, Eßlinger Zeitung Online, 13. Januar 2011
  8. Unternehmensgeschichte (Memento des Originals vom 4. April 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/leki.de
  9. Glückgriff im Schnee: Leki's Weg auf die Piste (Memento vom 2. August 2012 im Webarchiv archive.is), Financial Times Deutschland, 16. Dezember 2011
  10. Bericht in der Financial Times Deutschland (Memento vom 9. Januar 2012 im Internet Archive), 17. Dezember 2011
  11. DPMA:Registerauskunft, Recherche nach Klaus Lenhart ergibt ca. 90 Treffer
  12. Stuttgarter Nachrichten vom 11. Februar 2010
  13. Financial Times Deutschland vom 17. Dezember 2011 (Memento vom 2. August 2012 im Webarchiv archive.is)
  14. Tagesspiegel vom 4. Oktober 2006
  15. LEKI:Athleten (Memento des Originals vom 4. April 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.leki.de
  16. DSV: Partner und Ausrüster
  17. Svenska Skidskytteförbundet - Officiella leverentörer
  18. Swiss-Ski: Ausrüsterverzeichnis 2012 (Memento des Originals vom 9. Februar 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.swiss-ski.ch (PDF; 987 kB)
  19. Speedhiking: Lowa, Deuter, Leki und Meindl, bergleben.de, 10. Februar 2011
  20. Klaus Lenhart stirbt bei Flugunglück, Der Teckbote, 1. Mai 2012