Les Babacools

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen:
Bandgeschichte, Quellen
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.
Les Babacools
Les Babacools live in Köln 2007
Les Babacools live in Köln 2007
Allgemeine Informationen
Herkunft München, Deutschland
Genre(s) Reggae
Gründung 1992
Website www.babacools.com
Aktuelle Besetzung
Gesang (spanisch)
Don Caramelo
Gesang (englisch)
Lobstarr
Tobi
Discophil
André
Buzz-T
Boris v. Johnson
Tony Dandl
Omar Kabir
Ehemalige Mitglieder
Keyboard
Stevie Fumpluggy (1992–1996)
Gitarre
Ras Jacko (1992–2004)
Percussion, Trompete
Dani El Salsero (1995–2005)
Florian Erlbeck (1992–2006)
Saxophon, Gesang
Verena Roth (2000–2006)
Keyboard
Easy Easing (1996–2006, † 2017)
Gesang
Gerry Grenada (1992–2006)

Les Babacools sind eine 1992 gegründete Münchener Band, die zusammen mit der französischen Band Mano Negra Vorreiter des Urban Style oder Mestizo sind. Sie selber nennen es „Raggafunkin“ – eine Mixtur aus Raggamuffin, Funk, Mestizo, Hip-Hop, Rock, Crossover und Urban.

Die multikulturelle Gruppe um den spanisch singenden Caramelo und den englisch singenden Lobstarr besteht aus der klassischen Band-Besetzung Gitarre, Bass, Schlagzeug und Keyboard sowie Perkussion und Bläser.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1996: Fiesta Furiosa (EP)
  • 1998: Rude Radio (EP)
  • 2003: Compañeros 36 (Album)
  • 2003: Ya Basta (Single)
  • 2005: Mundo Stereo (Album)
  • 2005: Mestizo Fonk (Single)
  • 2010: Son Maldito (Album)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]