Lestidiidae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lestidiidae
Lestrolepis intermedia

Lestrolepis intermedia

Systematik
Überkohorte: Clupeocephala
Kohorte: Euteleosteomorpha
Unterkohorte: Neoteleostei
Teilkohorte: Eurypterygia
Ordnung: Eidechsenfischverwandte (Aulopiformes)
Familie: Lestidiidae
Wissenschaftlicher Name
Lestidiidae
Harry, 1953

Die Lestidiidae sind eine Familie kleiner bis mittelgroßer, in der Tiefsee (Bathypelagial) lebender Raubfische aus der Ordnung der Eidechsenfischverwandten (Aulopiformes). Sie kommen in allen tropischen, subtropischen oder gemäßigt temperierten Meeren vor.

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fische sehen aus wie kleine Barrakudas, sind schuppenlos und werden maximal 55 cm lang. Diagnostisches Merkmal der Familie sind ventrale, gelblich schimmernde Leuchtorgane, die sich aus dem Gewebe der Mitteldarmdrüse (Hepatopankreas) entwickelt haben.

Systematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle vier Gattungen der Lestidiidae gehörten bis vor kurzem zu den Barrakudinas (Paralepididae). Sie wurden erstmals 1953 durch R.R. Harry in einer Tribus Lestidini zusammengefasst, die im Jahr 2015 durch Ghedotti und Kollegen zu einer eigenständigen Familie wurde. Die Lestidiidae sind die Schwestergruppe einer gemeinsamen Klade von Alepisauridae und Barrakudinas.

    

 Sudidae


   


 Alepisauridae


   

 Barrakudinas (Paralepididae)



  Lestidiidae  

 Macroparalepis


   

 Lestidiops


   

 Lestidium


   

 Lestrolepis








Vorlage:Klade/Wartung/Style

Gattungen und Arten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den Lestidiidae gehören vier Gattungen mit insgesamt 30 Arten.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Michael J. Ghedotti, Ryan W. Barton, Andrew M. Simons, Matthew P. Davis: The first report of luminescent liver tissue in fishes: Evolution and structure of bioluminescent organs in the deep-sea naked barracudinas (Aulopiformes: Lestidiidae). Journal of Morphology, 2014, DOI: 10.1002/jmor.20341
  • Joseph S. Nelson, Terry C. Grande, Mark V. H. Wilson: Fishes of the World. Wiley, Hoboken, New Jersey, 2016, ISBN 978-1118342336