Liao Fung-te

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liao Fung-te (* um 1951; † 10. Mai 2008 in Taipeh) war ein taiwanischer Politiker der Partei Kuomintang. Er war designierter Innenminister Taiwans.

Liao erwarb einen Ph. D. der Chengchi-Nationaluniversität, arbeitete zunächst als Schriftsteller und veröffentlichte zwei Romane, wovon einer als Fernsehserie verfilmt wurde.[1]

Im Mai 2008 sollte Liao das Amt des Innenministers unter Parteichef Ma Ying-jeou übernehmen. Zehn Tage vor seinem Amtsantritt brach er jedoch beim Dauerlauf mit seiner Frau zusammen. Wiederbelebungsversuche scheiterten. Er starb an einer Herzerkrankung.[2]

Er war verheiratet und hatte zwei Kinder.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. France 24 Taiwan's incoming Interior minister Liao dies 11. Mai 2008 (englisch)
  2. haz.de Taiwans designierter Innenminister stirbt vor Amtsantritt 11. Mai 2008