Lina von Perbandt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lina von Perbandt (* 25. Mai 1836 auf Rittergut Langendorf, Ostpreußen; † 1884) war eine deutsche Landschaftsmalerin.

Von Perbandt war zunächst Schülerin von August Behrendsen in Königsberg, später Privatschülerin von Eugen Dücker, der an der Königlich-Preußischen Kunstakademie in Düsseldorf seit 1872 Landschaftsmalerei lehrte. Ihr Werk widmete sie überwiegend der Darstellung von Landschaften. Sie bereiste Deutschland und die Schweiz und lebte in Düsseldorf. Auch in Berlin (1866/1884) und München (1869) stellte sie aus.

Ihr älterer Bruder, Carl von Perbandt (1832–1911), war ebenfalls Landschaftsmaler.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]