Liste der Baudenkmäler in Drensteinfurt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schildförmige Denkmalplakette des Landes Nordrhein-Westfalen mit Wappen des Landes Nordrhein-Westfalen, darüber in Großbuchstaben der Schriftzug „Denkmal“, oben links und rechts sowie unten mittig ein Nagel.

Die Liste der Baudenkmäler in Drensteinfurt enthält die denkmalgeschützten Bauwerke auf dem Gebiet der Stadt Drensteinfurt im Kreis Warendorf in Nordrhein-Westfalen (Stand: 26. Januar 2006). Diese Baudenkmäler sind in Teil A der Denkmalliste der Stadt Drensteinfurt eingetragen; Grundlage für die Aufnahme ist das Denkmalschutzgesetz Nordrhein-Westfalen (DSchG NRW).

Baudenkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Baudenkmäler sind „Denkmäler, die aus baulichen Anlagen oder Teilen baulicher Anlagen bestehen“[1]. Die Denkmalliste der Stadt Drensteinfurt umfasst 91 Baudenkmäler, darunter 26 Wohnhäuser, 23 Kleindenkmäler wie Wegekreuze oder Bildstöcke, 18 landwirtschaftliche Anlagen, acht Sakralbauten (Kirchen, Kapellen, Synagoge), fünf Adelssitze, je drei Gartenanlagen oder Friedhöfe und öffentliche Gebäude, je zwei Mühlen und Wohn- und Geschäftshäuser sowie je ein Geschäftshaus und eine Industrieanlage. Außerdem ist ein Objekt wieder aus der Denkmalliste gestrichen worden.[2]

Die Liste umfasst falls vorhanden eine Fotografie des Denkmals, als Bezeichnung falls vorhanden den Namen, sonst kursiv den Gebäudetyp, in einigen Fällen die Ortschaft in der das Baudenkmal liegt und die Adresse sowie die Eintragungsnummer der unteren Denkmalbehörde der Stadt Drensteinfurt. Der Name entspricht dabei der Bezeichnung durch die untere Denkmalbehörde der Stadt Drensteinfurt. Abkürzungen wurden zum besseren Verständnis aufgelöst, die Typografie an die in der Wikipedia übliche angepasst und Tippfehler korrigiert.

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Eingetragen
seit
Denkmal-
nummer
großes Kreuz Schützenstraße/Hammer Straße 28.06.1982
Alte Post Drensteinfurt
weitere Bilder
Alte Post Drensteinfurt Gebäude „Alte Post“
alter Brunnen
28.06.1982
20.01.2005
Kriegerehrenmal Kriegerehrenmal Landsbergplatz 28.06.1992
Denkmal Walstedde
Kirchplatz
Kriegerehrenmal 1889 28.06.1982
Pfarrkirche St. Regina
weitere Bilder
Pfarrkirche St. Regina 28.06.1982
historische Vermessungsmarke an der katholischen Pfarrkirche 27.10.1989
Pfarrkirche St. Pankratius
weitere Bilder
Pfarrkirche St. Pankratius Rinkerode
Kirchplatz
28.06.1982
Pfarrhaus St. Pankratius
Backhaus
Rinkerode
Kirchplatz
28.06.1982
Pfarrzentrum, ehem. Pröbstinghof Rinkerode
Kirchplatz
28.06.1982
Kapelle St. Georg in Ameke 28.06.1982
Pfarrkirche St. Lambertus
weitere Bilder
Pfarrkirche St. Lambertus 28.06.1982
Loretokapelle Loretokapelle Sendenhorster Straße/Albersloher Straße 28.06.1982
jüdischer Friedhof jüdischer Friedhof Kleiststraße 28.06.1982
Wohnhaus Kirchplatz 8 etwa 1800 28.06.1982
Wohnhaus Kirchplatz 10 etwa 1800 28.06.1982
Bildstock Büren 10 1801 28.06.1982
Wohnhaus und Wirtschaftsteil Rinkerode
Alte Dorfstraße 1
28.06.1982
Doppelbildstock Rinkerode
Hemmer 66
früher Hemmer 31 18. Jahrhundert 28.06.1982
Schloss Haus Borg
weitere Bilder
Schloss Haus Borg Rinkerode
Altendorf 33
28.06.1982
historische Gartenanlage Haus Borg Rinkerode
Altendorf
25.06.1985
Haus Bisping
weitere Bilder
Haus Bisping Rinkerode
Altendorf 25
28.06.1982
Haus Westerhaus Rinkerode
Hemmer 41
28.06.1982
ehemaliges Schäferhaus Rinkerode
Altendorf 36
28.06.1982
Wohn- und Wirtschaftsgebäude Rinkerode
Hemmer 51
28.06.1982
alte Mühle Rinkerode
Eickenbeck 47
28.06.1982
Fachwerkhaus Drensteinfurt
Markt 8
28.06.1982
Münsterländer Hof Mühlenstraße Gaststätte und Wohnung 28.06.1982
Wohnhaus Sendenhorster Straße 9 28.06.1982
alte Kaplanei Kirchplatz 12 05.08.1982
alte Küsterei Mühlenstraße 10 28.06.1982
Wohnhaus Münsterstraße 5 28.06.1982
Fachwerkhaus Rinkerode
Weitkamp 1
28.06.1982
Schloss Haus SteinfurtBrücke mit Wehrgewölbte BrückeMühlengebäudeNepomukstatueStatue des Heiligen DonatusStatue des Heiligen JohannesObelisk
weitere Bilder
Schloss Haus Steinfurt
Brücke mit Wehr
gewölbte Brücke
Mühlengebäude
Nepomukstatue
Statue des Heiligen Donatus
Statue des Heiligen Johannes
Obelisk
Mühlenstraße 18 28.06.1982
Backspeicher 27.12.1983
Hof Deventer 27.12.1983
Fachwerkhaus und Gaststätte und Wohnung St. Pankratius Rinkerode
Kirchplatz 2
06.02.1984
Bildstock 06.02.1984
Wegekreuz 02.02.1984
Bildstock Merscher Fußpättken 20.06.1984
sogenannter Kapellenhof Natorp 25 Wohnhaus um 1830 09.11.1984
Synagoge Synagoge Synagogengasse 18.01.1985
Fachwerkhaus Südwall 1/Hammer Straße 3 um 1830 01.03.1985
Wegekapelle Wegekapelle Rieth 6 07.03.1985
Fachwerkhaus Eickendorf 7 23.05.1985
Haus Venne
weitere Bilder
Haus Venne Gesamtanlage mit Haupt- und Nebengebäude und historischer Gartenanlage 25.06.1985
Wohnhaus Westwall 43 Anfang des 19. Jahrhunderts 25.02.1986
Wohnhaus Honekamp 12 1898 (bezeichnet) 25.02.1986
Kreuz Kreuz Walstedde
Kirchplatz
etwa 1890 25.02.1986
Hochkreuz auf dem Friedhof Walstedde 1875 25.02.1986
Heiligenfigur Rosenweg Madonna Anfang des 20. Jahrhunderts 25.02.1986
Kruzifix zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts 25.02.1986
Bildstock Rinkerode
Hemmer 39
etwa 1910 25.02.1986
Bildstock Eickendorf 7 1887 (bezeichnet) 25.02.1986
Bildstock 1905 (bezeichnet) 25.02.1986
Fachwerkhaus Wagenfeldstraße 45 Ende des 18. Jahrhunderts/Anfang des 19. Jahrhunderts (bezeichnet) 15.05.1986
historische Schlossgartenanlage 17.11.1987
Hofanlage Am Prillbach 14 17.11.1987
Wohnhaus Mühlenstraße 8 17.11.1987
Wegekreuz etwa 1890 04.12.1987
Doppelbildstock Rinkerode
bei Hemmer 43
Mitte des 18. Jahrhunderts 04.12.1987
Wegekapelle Natorp 3 etwa 1880 04.12.1987
Mühle Mühle Walstedde
Dorfbauerschaft 23
03.02.1989
Doppelbildstock Rinkerode
Eickenbecker Straße/Altendorf
etwa 1180 22.05.1989
Hofkreuz 31.01.1990
Wohnhaus (Villa Schmidt) Wohnhaus (Villa Schmidt) Landsbergplatz 5 09.08.1990
Krämers Kreuz Davertstraße Wegekreuz 05.03.1992
Hof Kleikamp Ameke 63 01.07.1993
Hofanlage Ashege Rinkerode
Altendorf 11
Fachwerkbauernhaus
Backsteinspeicher
Bauerngarten
26.05.1994
Wohn- und Geschäftshaus Walstedde
St. Lambertus-Kirchplatz 14
31.01.1995
Hof Ostermann Nordholter Weg 3 31.01.1995
Wegekreuz Rinkerode
Göttendorfer Weg/Fasanenweg
22.04.1997
ehemaliger Amtshof Amtshofweg 14 11.11.1997
Haupthaus Hof Altenau 02.09.1998
Wohnhaus Eickendorf 6 29.11.2001
Wohnhaus Westwall 3 29.11.2001
Wohnhaus Westwall 5 29.11.2001
Wohnhaus Westwall 7 29.11.2001
Hof Hardenberg Eickendorf 22 13.06.2002
Wohn- und Wirtschaftsgebäude Mühlenstraße 6 14.11.2002
Wohnhaus Landsbergplatz 8 um 1920 03.07.2003
Fachwerkhaus Drensteinfurt
Honekamp 10
03.07.2003
Backspeicher Hof Schemmelmann Rinkerode
13.11.2003
Bauernhaus Natorp 21 1668 13.11.2003
Wohnhaus Rinkerode
Albersloher Straße 20
1924 02.12.2004
Bauernhaus Rinkerode
Hemmer 5
um 1700 02.12.2004
Fachwerkspeicher auf Hof Weckendorf Rinkerode
Eickenbeck 25
um 1800 20.01.2005
Halde des Strontianitbergbaus der ehemaligen Grube Bertha Halde des Strontianitbergbaus der ehemaligen Grube Bertha 04.06.1998
Feldscheune bei Hof Lömke Drensteinfurt
Averdung 1
27.10.2005
Wohnhaus und Stallgebäude Drensteinfurt
Südwall 16
26.01.2006

Ehemalige Baudenkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Eingetragen
seit
Denkmal-
nummer
Hof Stratmann Kerkpatt 25 09.09.1997

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kulturdenkmäler in Drensteinfurt – Sammlung von Bildern
  • Aufstellung. der Denkmalobjekte der Stadt Drensteinfurt, die gem. § 3 DSchG in die Denkmalliste eingetragen wurden. Stadt Drensteinfurt, 31. Oktober 2013, abgerufen am 20. Januar 2015 (PDF).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. § 2 (2) DSchG NRW
  2. Aufstellung. der Denkmalobjekte der Stadt Drensteinfurt, die gem. § 3 DSchG in die Denkmalliste eingetragen wurden. Stadt Drensteinfurt, 26. Januar 2006, abgerufen am 23. Mai 2012 (PDF, Größe: 62,76 kB).