Liste der Flurnamen in Ruhland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der Flurnamen in Ruhland enthält die amtlichen neuen sowie bekannte alte Flurnamen der brandenburgischen Stadt Ruhland einschließlich Ortsteil Arnsdorf. Alte Flurnamen werden erklärt, so weit nötig. Gleichlautende (neue) Flurnamen, deren Gebiete räumlich deutlich getrennt (durch andere Benennungen unterbrochen) sind, werden in der Tabelle ebenfalls getrennt dargestellt und durch Zusätze (wie Nord und Süd) unterschieden.

Liste der Flurnamen in Ruhland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Spalte 4 bedeutet a alter (in aktuellen Karten nicht mehr verwendeter) und n neuer (unabhängig vom Alter noch aktueller) Flurname.

Gemarkung Flur Flurname a/n Nutzung Beschreibung Bild
Arnsdorf 4
(Lage)
Altwiesenstück n Feld evtl. auch umgebender Wald (Südzipfel des Arnsdorfer Forstes)
Arnsdorf 4
(Lage)
Altwiesenstück n Wiese, Busch evtl. auch umgebender Wald (Südzipfel des Arnsdorfer Forstes)
Arnsdorf 4
(Lage)
Am Galgenberg n Wald Flur 4 + Flur 2
Arnsdorf 5
(Lage)
Am Sieggraben n Feld Felder zwischen Sieggraben und Steingraben (und Wald östlich des Weges nach Frauendorf ?)
Arnsdorf 4
(Lage)
Am Weg nach Frauendorf n Wald östlich des Weges nach Frauendorf
Arnsdorf 5
(Lage)
Am Weg nach Hermsdorf n Wald östlich des Ortes
Arnsdorf 1
(Lage)
An der Autobahn n Wald Flur 1 + Flur 2 und Flur 4 östlich der Autobahn; mit inliegenden Wiesenstücken
Arnsdorf 2
(Lage)
An der Eisenbahn n Wald Flur 2 + Flur 4 (mit Kroppen Flur 6) östlich der Bahnlinie; mit anliegenden Wiesenstücken
Arnsdorf 2
(Lage)
An der Eisenbahn n Wiese Flur 2 + Flur 4 östlich der Bahnlinie; mit anliegenden Waldstücken (mit Kroppen Flur 6)
Ruhland 4
(Lage)
Alte Neuländer a Wald Teilbebauung durch Wohnpark neue Sorge Ruhland, Alte Neuländer (alter Flurname), hier Waldstück parallel zur Theodor Schmidt-Straße, Waldweg von der Hermsdorfer Straße nach Ostnordost weitere Bilder
Ruhland 4
(Lage)
Alte Neuländer a Wiese Teilbebauung am Neulandweg und durch Wohnpark neue Sorge Ruhland, Alte Neuländer (alter Flurname), Blick bei Neulandweg 5 nach Westsüdwest, Winter; hinter der Wiese der Wohnpark Neue Sorge weitere Bilder
Ruhland 14
(Lage)
Alte Teiche a Wald
Ruhland 5
(Lage)
Am Binnengraben n Wiese (evtl. auch Flur 4) Ruhland, Am Binnengraben (Ost) (Flurname), Blick vom Bahndamm nach Osten, Winter weitere Bilder
Ruhland 3
(Lage)
Am Buschgraben n Wiese früher In den Buschwiesen, dazu Filzenwiese, Auf der Horst, Teil von Bei der alten Weide Ruhland, Forstweg hinter der Autobahnbrücke, Blick nach Westen, Winter; Am Buschgraben (Flurname), früher In den Buschwiesen (alter Flurname) und unmittelbar vorn Bei der alten Weide (alter Flurname); Waldrand Ruhlander Forst (Flurname), früher ganz links Im Parschken (alter Flurname), links Alte Teiche (alter Flurname), rechts Im Busch (alter Flurname) weitere Bilder
Ruhland 4
(Lage)
Am Dürrbachgraben (Nord) n Feld früher Babens Stücke oder auch Bahms Stücke Ruhland, Am Dürrbachgraben (Nord) (Flurname), Blick vom L57-Grabendurchlass nach Südwest, Winter; hinten Bernsdorfer Im Dernauken (alter Flurname) weitere Bilder
Ruhland 6
(Lage)
Am Dürrbachgraben (Süd) n Wiese an den Gemarkungsgrenzen Arnsdorf und Guteborn
Ruhland 6
(Lage)
Am Dürrbachgraben (Süd) n Wald an der Gemarkungsgrenze Arnsdorf
Ruhland 5
(Lage)
Am Fuchsberggraben n Feld westlich des Dreisteingrabens Ruhland, Fuchslöcher (alter Flurname) von der Straße nach Schwarzbach, Winter; hinten Wüste Wiesen (alter Flurname) und Bauers Winkel (alter Flurname), rechts Große Wiesen (alter Flurname); die nördlichen Flächen gehören jetzt zu Am Fuchsberggraben (Flurname), Bauers Winkel zu An der Bernsdorfer Straße (Flurname) weitere Bilder
Ruhland 5
(Lage)
Am Fuchsberggraben n Wald Fuchsberg Ruhland, Fuchsberg von der Straße nach Schwarzbach, Winter; im Bild der Fuchsberggraben, rechts davon Fuchslöcher (alter Flurname); Fläche gehört jetzt zu Am Fuchsberggraben (Flurname) weitere Bilder
Ruhland 5
(Lage)
Am Fuchsberggraben n Feld, früher Wiese westlich des Dreisteingrabens, früher Wüste Wiesen Ruhland, an der Straße nach Schwarzbach, Blick am Fuchsberg zu Bei den drei Steinen (alter Flurname) mit Dreisteingraben, Winter; rechts der Fuchsberg, links Fuchsberg, hinten Wüste Wiesen (alter Flurname); die Flächen gehören jetzt zu Am Fuchsberggraben (Flurname) weitere Bilder
Ruhland 3
(Lage)
Amtmanns Ruhe a Wald jetzt überwiegend bebaut, Schönburgsau zwischen Ortrander Straße und etwa August-Bebel-Straße Ruhland, Rest von Amtmanns Ruhe (alter Flurname) an der Grenzstraße, Winter; vor der Bebauung von Schönburgsau war das gesamte Gebiet bewaldet weitere Bilder
Ruhland 8
(Lage)
Am Mühlbach a Feld jetzt Am Ruhlander Schwarzwasser (Süd)
Ruhland 8
(Lage)
Am Ruhlander Schwarzwasser (Nord) n Wald
Ruhland 8
(Lage)
Am Ruhlander Schwarzwasser (Nord) n Wiese es ist nicht sicher, ob die dem Wald zur Schwarzen Elster hin vorgelagerten Wiesen hierzu oder zu An der Schwarzen Elster (West) gehören
Ruhland 8
(Lage)
Am Ruhlander Schwarzwasser (Süd) n Feld früher: Am Mühlbach
Ruhland 8
(Lage)
Am Ruhlander Schwarzwasser (Süd) n Wiese
Ruhland 8
(Lage)
Am Ruhlander Schwarzwasser (Süd) n Wald Ruhland, Am Ruhlander Schwarzwasser (Süd) (Flurname), vom Fahrweg an der Bahnlinie nach Falkenberg hinter der Schwarzwasserbrücke westsüdwestwärts, Winter; früher Bei der Herschenzmühle (alter Flurname) weitere Bilder
Ruhland 2
(Lage)
Am Sieggraben (Nord) n Wald Flur 2 beidseitig des Sieggrabens, Zipfel von Flur 9 westlich des Sieggrabens und östlich der Bahnlinie nach Falkenberg
Ruhland 2
(Lage)
Am Sieggraben (Nord) n Wiese Flur 2 beidseitig des Sieggrabens, Zipfel von Flur 9 westlich des Sieggrabens und östlich der Bahnlinie nach Falkenberg
Ruhland 8
(Lage)
Am Sieggraben (Süd) n Wald Südwestecke von Flur 8, südwestlich des Sieggrabens, beidseits der Bahnlinie nach Ortrand
Ruhland 10
(Lage)
Am Weg nach Arnsdorf (Nord) n Wald an der ehemaligen Elsterbrücke nach Südsüdost
Ruhland 8+12
(Lage)
Am Weg nach Arnsdorf (Süd) n Wald an der Arnsdorfer Gemarkungsgrenze westlich des Leichenwegs: Flur 12 bis zur Bahnlinie, zwischen Radweg und Sieggraben unterbrochen durch Die Schären, Flur 8 bis zum Sieggraben;
dazu Flur 8 südlich Birkenweg, etwas westlich des verlängerten Neugrabenwegs bis an die Aurobahn und Falkenberger Bahnlinie
Ruhland, Birkenweg - Wasserwerk (Straße), Hauptwaldweg nach Südwest, Winter; der Weg ist der wichtigste Zugang in das Waldstück zwischen Birkenweg, Autobahn und verlängertem Neugrabenweg; Am Weg nach Arnsdorf (Süd) (Flurname), hier früher zu Bei der Herschenzmühle (Flurname) weitere Bilder
Ruhland 5
(Lage)
Am Weg nach Ruhland (Ost) n Wald südlicher Teil des früheren Diebeswinkel Ruhland, Diebeswinkel (alter Flurname), Zugang von Bei den drei Steinen (alter Flurname), Winter; dieser Teil gehört jetzt zu Am Weg nach Ruhland (Flurname) weitere Bilder
Ruhland 5
(Lage)
Am Weg nach Ruhland (Ost) n Wiese östlich des Dreisteingrabens, früher Wüste Wiesen
Ruhland 2
(Lage)
Am Weg nach Ruhland (West) n Wald Flur 2 und evtl. Nordwestecke von Flur 8; der Wald war früher Teil der Finkenstücke Ruhland, Alte Waldstraße hinter den Buschwiesen, Blick nach Südwest, Frühsommer; Am Weg nach Ruhland (West) (Flurname), früher Finkenstücke (alter Flurname) weitere Bilder
Ruhland 2
(Lage)
Am Weg nach Ruhland (West) n Wiese zum Teil früher Im Parschken
Ruhland 2+13
(Lage)
An der alten Heidetrift a Wald Flur 2 + Flur 13; Streifen östlich des Sieggrabens nördlich der Bahnlinie bis zum verlängerten Parschkenweg Ruhland, alte Waldstraße, Waldweg-Kreuzung Blick nach Westen Richtung Sieggraben-Furt; Ruhlander Forst (Nordost) (Flurname), früher links An der alten Heidetrift (alter Flurname) weitere Bilder
Ruhland 8
(Lage)
An der Arnsdorfer Hauptstraße n Wiese
Ruhland 7+8
(Lage)
An der Arnsdorfer Hauptstraße n Wald
Ruhland 3
(Lage)
An der Autobahn (Nord) n Wald Ruhland, Bei der alten Weide (alter Flurname), Wald zwischen Brücke und Rastplatz, Westnordwestansicht, Winter; rechts nicht im Bild ein Regenwasserabsetz- und Versickerungsbecken der Autobahn und die Jägerbrücke weitere Bilder
Ruhland 3
(Lage)
An der Autobahn (Nord) n Feld od. Wiese Ruhland, Forstweg hinter der Autobahnbrücke, Blick nach Südost, Winter; An der Autobahn (Nord) (Flurname), früher hier Bei der alten Weide (alter Flurname) weitere Bilder
Ruhland 9
(Lage)
An der Autobahn (Süd) n Wald
Ruhland 5
(Lage)
An der Badeanstalt n Wald
Ruhland 5
(Lage)
An der Badeanstalt n Wiese
Ruhland 5+6
(Lage)
An der Bernsdorfer Straße n Wald; auch Feld ? Flur 5 + Flur 6 rechts und links der Bernsdorfer Straße, Reichweite vor allem nach Westen ist nicht klar Ruhland, An der Bernsdorfer Straße (Flurname), Waldweg am Kaskeberg, Blick nach Osten, Winter; links des Weges liegt die Binnendüne (hier nicht im Bild) weitere Bilder
Ruhland 5
(Lage)
An der Eisenbahn (Ost) n Wiese (kleiner Teil Busch, Wald) nördlich der Bahnlinie Schwarzbach Ruhland, An der Eisenbahn (Ost) (Flurname), Blick nach Ostnordost, Winter weitere Bilder
Ruhland 8
(Lage)
An der Eisenbahn (West) n Wald zwischen den Bahnlinien westlich des Kreuzungsbauwerks bis zur Autobahn, an der Falkenberger Bahnlinie weiter bis zur Schwarzen Elster, unterbrochen durch Am Sieggraben und Sieggraben
Ruhland 7
(Lage)
An der Hermsdorfer Straße n Feld früher zu Im Dernauken Ruhland, verlängerte Wiesenstraße vor dem Blumengraben, Blick nach Westsüdwest, Winter; im Bick die Linden an der Hermsdorfer Straße; An der Hermsdorfer Straße (Flurname), früher zu Im Dernauken (alter Flurname) weitere Bilder
Ruhland 7
(Lage)
An der Kamenzer Straße n Feld Ruhland, An der Kamenzer Straße (Flurname), von der Kreuzung Kamenzer Straße - L 55 südwärts, Winter; früher Im Dernauken (alter Flurname) weitere Bilder
Ruhland 7
(Lage)
An der Kamenzer Straße n Wald Ruhland, An der Kamenzer Straße (Flurname), von der Kreuzung Kamenzer Straße - L 55 südwärts, Winter; früher Im Dernauken (alter Flurname) weitere Bilder
Ruhland 8
(Lage)
An der Kirchbank a Wald jetzt Am Ruhlander Schwarzwasser (Süd)
Ruhland 7
(Lage)
An der Landstraße a Feld
Ruhland 7
(Lage)
An der Landstraße n Wald
Ruhland 5
(Lage)
An der Schwarzen Elster (Ost) n Feld (evtl. auch Flur 4) Ruhland, An der Schwarzen Elster (Ost) (Flurname), Blick von der Bahnlinie nach Osten, Winter weitere Bilder
Ruhland 1+2++3
(Lage)
An der Schwarzen Elster (West) n Wiese Flur 1 + Flur 2 + Flur 3 (evtl. + Flur 4), westliche Elstervorländer Ruhland, An der Schwarzen Elster (West) (Flurname), Ende Pflaumenweg, Blick westwärts, Winter; links der Biehlener Binnengraben / Unterlauf des Ruhlander Schwarzwassers, rechts Deich der Schwarzen Elster mit Stieleichen-Reihe, hinten die Autobahnbrücke weitere Bilder
Ruhland 3
(Lage)
An der Waldstraße n Wald Flur 3 und evtl. Nordwestecke von Flur 8; früher Ostrand von Im Parschken, evtl. (westlicher) Wald auch zum Teil zu Finkenstücke weitere Bilder
Ruhland 3
(Lage)
An der Waldstraße n Wiese früher Teil von Im Parschken Ruhland, Alte Waldstraße beim Buschgraben, Blick nach Ostsüdost, Frühsommer; An der Waldstraße (Flurname), früher Im Parschken (alter Flurname); Waldrand rechts Ruhlander Forst (Nordost) (Flurname), früher Finkenstücke (alter Flurname) weitere Bilder
Ruhland 7
(Lage)
An der Wiesenstraße n Wald die Geltung nach Süden (auch Feld ?) und Westen ist nicht sicher
Arnsdorf 2
(Lage)
Arnsdorfer Forst n Wald
Ruhland 3
(Lage)
Auf der Horst a Wiese jetzt zu Am Buschgraben
Ruhland 7
(Lage)
Auf sieben Beeten a Wald
Ruhland 4
(Lage)
Babens Stücke a Feld auch Bahms Stücke; jetzt Am Dürrbachgraben (Nord) Ruhland, Am Dürrbachgraben (Nord) (Flurname), Blick vom L57-Grabendurchlass nach Südwest, Winter; hinten Bernsdorfer Im Dernauken (alter Flurname) weitere Bilder
Ruhland 13+14
(Lage)
Bahnwiese a Wiese Flur 13 + 14, an der Ostseite des Sieggrabens an der Flurgrenze; jetzt Teil von Sieggraben (Nord)
Ruhland 6
(Lage)
Bauers Winkel a Wiese
Ruhland 5
(Lage)
Bei den drei Steinen a Feld Westlich des Dreisteingrabens, östlich und etwas südlich des Fuchsberges; ist heute Nordostteil von Am Fuchsberggraben (Flurname). Ruhland, Bei den drei Steinen (alter Flurname) von der Straße nach Schwarzbach, Winter; rechts der Fuchsberg, hinter der Gebüschreihe am Dreisteingraben Wüste Wiesen (alter Flurname), dahinter links Waldrand In der Hölle (alter Flurname), Mitte Bauers Winkel (alter Flurname); die nördlichen Flächen gehören jetzt zu Am Fuchsberggraben (Flurname), Bauers Winkel zu An der Bernsdorfer Straße (Flurname) weitere Bilder
Ruhland 5
(Lage)
Bei den großen Wiesen a Wiese (oder Wald) jetzt bebaut (Gewerbe)
Ruhland 3
(Lage)
Bei der alten Weide a Wald Ruhland, Bei der alten Weide (alter Flurname), Wald zwischen Brücke und Rastplatz, Westnordwestansicht, Winter; rechts nicht im Bild ein Regenwasserabsetz- und Versickerungsbecken der Autobahn und die Jägerbrücke weitere Bilder
Ruhland 3
(Lage)
Bei der alten Weide a Wiese Ruhland, Forstweg hinter der Autobahnbrücke, Blick nach Südost, Winter; An der Autobahn (Nord) (Flurname), früher hier Bei der alten Weide (alter Flurname) weitere Bilder
Ruhland 8
(Lage)
Bei der Herschenzmühle a Wald zwischen alter Poststraße (Birkenweg) und Bahnlinie nachj Falkenberg; gehört jetzt zu Am Ruhlander Schwarzwasser (Süd) und Am Weg nach Arnsdorf Ruhland, Am Ruhlander Schwarzwasser (Süd) (Flurname), vom Fahrweg an der Bahnlinie nach Falkenberg hinter der Schwarzwasserbrücke westsüdwestwärts, Winter; früher Bei der Herschenzmühle (alter Flurname) weitere Bilder
Arnsdorf 1
(Lage)
Bei der Lehmgrube n Wald
Arnsdorf 5
(Lage)
Bei der Lehmgrube n Feld Flur 4 + Flur 2 + Flur 5; Wiesen zwischen Steingraben und Bahnlinie
Ruhland 9+11
(Lage)
Beim Jägerhause a Wald Flur 9 + Flur 11; nordwestlich der Alten Poststraße zwischen Gemarkungsgrenze, Alter Poststraße und Bahnlinie nach Falkenberg; jetzt (mit Ausnahme der an Alte Poststraße, Sieggraben und Bahn angrenzenden Streifen) zu Ruhlander Forst (West)
Ruhland 14
(Lage)
Boblans Busch a Wald
Ruhland 7
(Lage)
Brückchen a Feld Bebauung an der Hermsdorfer Straße Ruhland, An der Kamenzer Straße (Flurname), von der Kreuzung Kamenzer Straße - L 55 ostwärts, Winter; früher Brückchen (alter Flurname) weitere Bilder
Ruhland 7
(Lage)
Brückchen a Wald Bebauung an der Kamenzer Straße Ruhland, An der Kamenzer Straße (Flurname), von der Kreuzung Kamenzer Straße - L 55 ostwärts, Winter; früher Brückchen (alter Flurname) weitere Bilder
Ruhland 9
(Lage)
Büschchenschäferei a Wald Südzipfel Flur 9 (evtl. + Westecke Flur 12); zwischen Bahnlinie, Gemarkungsgrenze und Schaftrift
Ruhland 5
(Lage)
Diebeswinkel a Wald an der Schwarzbacher Gemarkungsgrenze bis auf Schwarzbacher Gebiet, dort jetzt neu Dieb Winkel; dort hatte eine Räuberbande ihren Unterschlupf Ruhland, Diebeswinkel (alter Flurname), Zugang von Bei den drei Steinen (alter Flurname), Winter; dieser Teil gehört jetzt zu Am Weg nach Ruhland (Ost) (Flurname) weitere Bilder
Schwarzheide 4
(Lage)
Die Breite a Wiese (+Busch) an der Schwarzbacher Gemarkungsgrenze / Schwarzen Elster
Schwarzbach 2
(Lage)
Dieb Winkel n Wald an der Ruhlander Gemarkungsgrenze; dort hatte eine Räuberbande ihren Unterschlupf
Ruhland 13+14
(Lage)
Dienstwiese a Wiese Flur 13 + Flur 14, auf der Westseite des Sieggrabens an der Flurgrenze; jetzt Teil von Sieggraben (Nord) (?)
Ruhland 12
(Lage)
Die Schären n Wald an der Arnsdorfer Gemarkungsgrenze zwischen Radweg und Sieggraben
eingebettet in Am Weg nach Arnsdorf (Süd)
Ruhland 12
(Lage)
Die Schären n Wiese an der Arnsdorfer Gemarkungsgrenze zwischen Radweg und Sieggraben
eingebettet in Am Weg nach Arnsdorf (Süd)
Ruhland 10
(Lage)
Eichbusch n Wald Waldstück nördlich der Schwarzen Elster im Nordwestzipfel der Gemarkung; landläufig noch Eichwald Ruhland, Eichbusch von der Schwarzheider Grenze (Zufahrt von B 169, südlich vom Binnengrabenübergang), Nordnordwestansicht, Herbst; vorn Schwarzheider Grenze (Flurname Ruhland), Wald Eichbusch (Flurname Ruhland; landläufig auch Eichwald), links hinten An der Schwarzen Elster (West) (Flurname Ruhland) weitere Bilder
Ruhland 3
(Lage)
Filzenwiese a Wiese jetzt zu Am Buschgraben Ruhland, Viehkoppel nördlich der Jägerbrücke, Blick vom Ende der Buschreihe nach Nordost, Winter; hinten die Baumreihen auf den Elsterdeichen, davor Feldgehölze und rechts die Autobahnraststätte; Am Buschgraben (Flurname), hinten An der Schwarzen Elster (West); früher (alte Flurnamen) links In den Buschwiesen, rechts Filzenwiese, dahinter Auf der Horst, hinten rechts Großer Koltschen weitere Bilder
Ruhland 2+9+13
(Lage)
Finkenstücke a Wald Flur 2 + Flur 9 + Flur 13; nördlich der Bahnlinie bis zum verlängerten Parschkenweg zwischen An der alten Heidetrift und Im Parschken; jetzt Ruhlander Forst (Südost) und der Waldteil von Am Weg nach Ruhland (West) Ruhland, Alte Waldstraße hinter den Buschwiesen, Blick nach Südwest, Frühsommer; Am Weg nach Ruhland (West) (Flurname), früher Finkenstücke (alter Flurname) weitere Bilder
Ruhland 5
(Lage)
Fuchslöcher a Wiese (früher), jetzt Feld westlich des Fuchsberges; ist heute Nordwestecke von Am Fuchsberggraben (Flurname). Ruhland, Fuchslöcher (alter Flurname) von der Straße nach Schwarzbach, Winter; links Fuchsberg und Fuchsberggraben, hinten Wüste Wiesen (alter Flurname) und Bauers Winkel (alter Flurname), rechts Große Wiesen (alter Flurname); die nördlichen Flächen gehören jetzt zu Am Fuchsberggraben (Flurname), Bauers Winkel zu An der Bernsdorfer Straße (Flurname) weitere Bilder
Ruhland 4
(Lage)
Galgen a Wiese, Busch bebaut
Ruhland 3+4
(Lage)
Großer Koltschen a Feld, Wiese Flur 3 + Flur 4 Ecken südlich der Schwarzen Elster; der Name wird hergeleitet von sorbisch colc = Bienenstock Ruhland, Großer Koltschen (alter Flurname), Blick vom Weg von der Stadtmühle nach Westen weitere Bilder
Ruhland 5
(Lage)
Große Wiesen a Feld (früher Wiese) jetzt teilweise Gewerbegebiet, bebaut und Solar Ruhland, Große Wiesen (alter Flurname) Nordteil, Blick vom Ende der Straße Am Dürrbachgraben nach Südost, Winter; hinten der Fuchsberg, davor Fuchslöcher (alter Flurname) (jetzt Am Fuchsberggraben (Flurname)); links Fuchsberggraben, rechts Zaun des Solarfelds (Gewerbegebiet „Große Wiesen “) weitere Bilder
Arnsdorf 6
(Lage)
Guteborner Lehden n Wald Ostecke der Gemarkung
Ruhland 7
(Lage)
Hammermüllers Stücke a Wald
Ruhland 8
(Lage)
Herschenzmühle n Wald
Ruhland 8
(Lage)
Herschenzmühle n Wiese
Ruhland 7
(Lage)
Hinter der Hermsdorfer Straße n Feld früher zu Im Dernauken
Ruhland 7
(Lage)
Hinter der Hermsdorfer Straße n Wald
Ruhland 14
(Lage)
Im Busch a Wald
Ruhland 7
(Lage)
Im Dernauken a Feld früher Im Ternauken, auch Im Tarnauken; der Name kommt vom altsorbischen dren = Kornelkirsche Ruhland, Feldweg zwischen Neulandweg und Wiesenstraße, Winter; Im Dernauken (alter Flurname), (hier neu Am Dürrbachgraben (Flurname)); der Waldrand im Hintergrund gehört zu Im Jensteck weitere Bilder
Ruhland 7
(Lage)
Im Dernauken a Wald (*) früher Im Ternauken, auch Im Tarnauken; (*)nach der Skizze gehört die Nordostecke des angrenzenden Waldes sowie Wald westlich der Spitze des Brückchens dazu
Ruhland 3
(Lage)
Im Hain a Feld, Wiese, Busch zwischen Ortrander Straße, Fischerstraße und Autobahn (sowie ein Streifen hinter der Autobahn); neu angelegt ist die Lärmschutzpflanzung und die Autobahnraststätte Ruhland, Im Hain (alter Flurname), Blick vom verlängerten Hainweg nach Nordnordost; im Hintergrund Gehölzreihe an einem Feldweg von der Fischerstraße zur Jägerbrücke / Ende Ortander Straße; rechts hinten die Fischerstraße, hinten Mitte der Einmündung des Neugrabens in den Hainwiesengraben. weitere Bilder
Ruhland 7
(Lage)
Im Jenstech a Wald auch Jenschstech-Wald; nach dem Wegnamen Gänsesteg (Jenschstech, Jensteich, Jensteig) Ruhland, Wegkreuzung der L 57 mit Jenstech-Weg Nordostansicht den Weg entlang (Richtung Arnsdorf); Sommerstall (alter Flurname), jetzt zu Östlich der Bernsdorfer Straße (Flurname) weitere Bilder
Ruhland 9
(Lage)
Im Jieser a Wald früher auch Im Jehser; südöstlich der Alten Poststraße zwischen Gemarkungsgrenze, Bahnlinie und Alter Poststraße; der Name ist hier wahrscheinlich vom sorbischen jasen = Esche hergeleitet; jetzt (mit Ausnahme von an Sieggraben und Bahn angrenzende Streifen) zu Ruhlander Forst (West)
Ruhland 2
(Lage)
Im Parschken a Wiese Flur 2 (Südostecke) + Flur 3 (Nordwestecke) + Flur 9 (Südostecke); der Name stammt vom sorbischen breza = Birke Ruhland, Alte Waldstraße beim Buschgraben, Blick nach Ostsüdost, Frühsommer; An der Waldstraße (Flurname), früher Im Parschken (alter Flurname); Waldrand rechts Ruhlander Forst (Nordost) (Flurname), früher Finkenstücke (alter Flurname) weitere Bilder
Ruhland 5
(Lage)
Im Raakschen a Wiese der Name kommt hier vom sorbischen rak = Krebs Ruhland, an der Bahnlinie nach Schwarzbach gegenüber Am Dürrbachgraben (Straße), Blick nach Nordwest; rechts  (und evtl unmittelbar vorn) An der Eisenbahn (Flurname), vorn Am Binnengraben (Ost) (Flurname); Gebüschreihe am Dreisteingraben, dahinter die Wiesen Im Raakschen (alter Flurname) weitere Bilder
Ruhland 6
(Lage)
In der Hölle a Wald Ruhland, bei Wegkreuzung der L57 östlich, Nordansicht vom Waldweg; Wald früher In der Hölle, jetzt Westlich der Bernsdorfer Straße (Flurname) weitere Bilder
Ruhland 2+3
(Lage)
In den Buschwiesen a Wiese Flur 2 + Flur 3; jetzt zu Am Buschgraben Ruhland, Forstweg hinter der Autobahnbrücke, Blick nach Westen, Winter; Am Buschgraben (Flurname), früher In den Buschwiesen (alter Flurname) und unmittelbar vorn Bei der alten Weide (alter Flurname); Waldrand Ruhlander Forst (Flurname), früher ganz links Im Parschken (alter Flurname), links Alte Teiche (alter Flurname), rechts Im Busch (alter Flurname) weitere Bilder
Ruhland 5
(Lage)
Jungrichters Kaupe a Feld zwischen Binnengraben und Schwarzer Elster (und auch nördlich der Schwarzen Elster ?) bei der Pößnitzeinmündung; Kaupe kommt von sorbisch kupa = Insel Ruhland, An der Schwarzen Elster (Ost) (Flurname), Blick von der Bahnlinie nach Osten, Winter; früher Jungrichters Kaupe(alter Flurname) weitere Bilder
Ruhland 4
(Lage)
Kaupe a bebaut früher Kaupenburg südlich vom Zollhaus, jetzt evangelischer Kindergarten; der Name kommt von sorbisch kupa = Insel
Ruhland 12
(Lage)
Kirchbusch n Wald
Ruhland 4
(Lage)
Kleiner Koltschen a Wiese, Busch, Feld Flur 4 südlich des Binnengrabens westlich der Schwarzwassermündung; der Name wird hergeleitet von sorbisch colc = Bienenstock Ruhland, Kleiner Koltschen (alter Flurname), Blick vom Weg an der Stadtmühle nach Südwest; links der Kleine Koltschen, rechts Großer Koltschen (alter Flurname) weitere Bilder
Ruhland 5
(Lage)
Lachens Läukchen a Wald auch Lachmunds Läukchen; jetzt teilweise bebaut; der Name kommt vom Namen Lachmund und Läukchen = Sumpf Ruhland, beim Dürrbachgraben an der Straße nach Schwarzbach, Blick nach Westen, Winter; links Lachens Läukchen (alter Flurname) weitere Bilder
Ruhland 5
(Lage)
Läukchen a Wald bebaut; „Läukchen“ kommt von sorbisch luh, niedersorbisch lug = Sumpf Ruhland, Läukchen (FNa), Südansicht (von der Bernsdorfer Straße), Winter weitere Bilder
Ruhland 7
(Lage)
Neue Sorge a bebaut; früher Wiese ? bebaut Ruhland, Hermsdorfer Straße und Alte Hermsdorfer Straße, von der Kreuzung nordwestwärts, Winter; hier ist die ursprüngliche Neue Sorge weitere Bilder
Ruhland 6
(Lage)
Östlich der Bernsdorfer Straße n Wiese
Ruhland 6
(Lage)
Östlich der Bernsdorfer Straße n Wald Ruhland, Wegkreuzung der L 57 mit Jenstech-Weg Nordostansicht den Weg entlang (Richtung Arnsdorf); Sommerstall (alter Flurname), jetzt zu Östlich der Bernsdorfer Straße (Flurname) weitere Bilder
Ruhland 7
(Lage)
Östlich der Kreisstraße n Wald
Ruhland 14
(Lage)
Randwiesen a Wiese
Ruhland 10
(Lage)
Rohrwiesen a Wiese
Ruhland 13+14
(Lage)
Ruhlander Forst (Nordost) n Wald Fur 13 und Flur 14 zwischen Siegrgaben (Nord) und Buschgraben
Ruhland 9
(Lage)
Ruhlander Forst (Südost) n Wald früher Teil der Finkenstücke
Ruhland 11+9
(Lage)
Ruhlander Forst (West) n Wald Flur 11 und Teil von Flur 9, westlich von Autobahn, Sieggraben und Bahnlinie nach Falkenberg (mit Ausnahme eines dort jeweils anliegenden Streifens); früher nordwestlich der Alten Poststraße Beim Jägerhause, südöstlich der Alten Poststraße Im Jieser Ruhland, alte Poststraße (nach Ortrand), Westansicht zwischen Forsthaus und Sieggraben; Ruhlander Forst (West) (Flurname), früher nordnordwestlich / links Beim Jägerhause (alter Flurname), südsüdöstlich (rechts) Im Jieser (alter Flurname) weitere Bilder
Ruhland 9
(Lage)
Schaftrift a Wald zwischen Gemarkungsgrenze, Im Jieser und Büschchenschäferei
Ruhland 3+4
(Lage)
Schinderwinkel a Wiese (+ Busch) östlich und westlich der Autobahn, nördlich der Schwarzbacher Gemarkungsgrenze bis zur Schwarzen Elster
Ruhland 6
(Lage)
Schmalers Busch a Wald Flur 5+6; jetzt zu Tiefwinkelwiesen Ruhland, südlich nahe der L 581, beim Wehr am Grenzgraben, Südostansicht; Feld Tiefwinkelwiesen (Flurname), früher Schmalers Busch (alter Flurname); Waldrand hinter dem Feld Am Weg nach Ruhland (Ost) (Flurname), früher Diebeswinkel (alter Flurname) weitere Bilder
Ruhland 7
(Lage)
Schrotschack a Wald Der Name ist umgebildet von sorbisch srjzdza = in der Mitte
Ruhland 1
(Lage)
Schwarzheider Grenze n Feld im Nordwestzipfel der Gemarkung Ruhland zwischen altem Elsterlauf und Eichbusch Ruhland, Schwarzheider Grenze (Flurname Ruhland) an der Zufahrt von B 169, südlich vom Binnengrabenübergang mit Blick auf den Eichbusch, Nordnordwestansicht, Herbst; vorn Schwarzheider Grenze (Flurname Ruhland), Wald Eichbusch (Flurname Ruhland; landläufig auch Eichwald), links hinten An der Schwarzen Elster (West) (Flurname Ruhland) weitere Bilder
Ruhland 1
(Lage)
Schwarzheider Grenze n Wiese, Busch
Ruhland 3
(Lage)
Schweineläukchen a Wald „Läukchen“ kommt von sorbisch luh, niedersorbisch lug = Sumpf; jetzt überwiegend bebaut, Schönburgsau zwischen August-Bebel-Straße und Birkenweg Ruhland, Wasserwerk (Straße, verlängerter Birkenweg), Blick nach Nordnordost, Winter; Am Weg nach Arnsdorf (Süd) (Flurname); früher war das Gebiet von Schönburgsau bewaldet, hier ein Rest des Schweineläukchens (alter Flurname) weitere Bilder
Ruhland 10+13+14
(Lage)
Sieggraben (Nord) n Wald Flur 10 + Flur 13 + Flur 14 beidseitig des Sieggrabens
Ruhland 10+13+14
(Lage)
Sieggraben (Nord) n Wiese Flur 13 + Flur 14 beidseitig des Sieggrabens; früher Bahnwiese und Dienstwiese; (Flur 10 + 14 Waldschneise südlich der Schwarzen Elster ?)
Ruhland 8
(Lage)
Sieggraben (Süd) n Wiese westlich des Sieggrabens zwischen Die Schären und Am Weg nach Arnsdorf (Süd)
Ruhland 6
(Lage)
Sommerstall a Wald am östlichen Ende des Gänsestegs (Jenschstech, Jensteich, Jensteig) Ruhland, Wegkreuzung der L 57 mit Jenstech-Weg Nordostansicht den Weg entlang (Richtung Arnsdorf); Sommerstall (alter Flurname), jetzt zu Östlich der Bernsdorfer Straße (Flurname) weitere Bilder
Ruhland 7
(Lage)
Sperlingsstücke a Wald
Ruhland 6
(Lage)
Tiefwinkelwiesen n Wiese früher Schmalers Busch; Flurname auch für benachbarte Schwarzbacher Wiesen; Tiefwinkelwiesen ist wahrscheinlich ein Hör- und Aufschreibfehler von Diebswinkelwiesen Ruhland, südlich nahe der L 581, Feldweg und Waldrand westlich des Grenzgrabens, Nordnordostansicht; Feld Tiefwinkelwiesen (Flurname), früher Schmalers Busch (alter Flurname); Wald Am Weg nach Ruhland (Ost) (Flurname), Wald rechts früher Diebeswinkel (alter Flurname) weitere Bilder
Schwarzbach 1
(Lage)
Ulaner Wald n Wald gehörte einem desertierten Soldaten Koar, der „Ulaner“ genannt wurde
Schwarzbach 1
(Lage)
Ulaner Wiesen a Wiese evtl. in der Vorzeit Gemarkung Ruhland (bis zum Grenzgraben); jetzt Südteil der Schwarzbacher Tiefwinkelwiesen; gehörten einem desertierten Soldaten Koar, der „Ulaner“ genannt wurde
Ruhland 5
(Lage)
Vor den großen Wiesen a Wald westlich des Dürrbachgrabens, südlich der Straße Badeanstalt Ruhland, Dürrbachgraben an der Straße nach Schwarzbach, Blick nach Süden, Winter; links liegen die Großen Wiesen (alter Flurname), rechts Vor den Großen Wiesen (alter Flurname) weitere Bilder
Ruhland 4
(Lage)
Vorwerk a Wiese, Busch bebaut
Arnsdorf 3
(Lage)
Welschholz n Wald Flur 3 + Flur 4; südlicher Gemarkungszipfel
Ruhland 6
(Lage)
Westlich der Bernsdorfer Straße n Wald Ruhland, bei Wegkreuzung der L57 östlich, Nordansicht vom Waldweg; Wald früher In der Hölle, jetzt Westlich der Bernsdorfer Straße (Flurname) weitere Bilder
Ruhland 6
(Lage)
Westlich der Bernsdorfer Straße n Wiese
Ruhland 5
(Lage)
Wüste Wiesen a Wiese zwischen Dreisteingraben und Wald im Osten und Süden; ist heute Westteil von Am Weg nach Ruhland (Ost) (Flurname). Ruhland, an der Straße nach Schwarzbach, Blick am Fuchsberg zu Bei den drei Steinen (alter Flurname) mit Dreisteingraben, Winter; rechts der Fuchsberg, links Fuchsberg, hinten Wüste Wiesen (alter Flurname); die Flächen gehören jetzt zu Am Fuchsberggraben (Flurname) weitere Bilder
Ruhland 7
(Lage)
Zwischen Land- und Kreisstraße n Wald

Aufstellung nicht mehr zuordenbarer Flurnamen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Aufstellung enthält Flurnamen, deren Lage nicht mehr ermittelt werden konnte.

  • Bär- oder Beerbusch
  • Benschenwinkel (1838 als „Kommunalhutung und Gräserei“)
  • Büttelgarten (im Schrotschack)
  • Harakswinkel (Juli 1859 wurde der Binnengraben von der Raak-oder Stadtmühle bis zum „Harakswinkel“ reguliert)
  • Hohe Trift (bei der Herschenzmühle !)
  • Holke (Juni 1813 französische Kanonenaufstellung dort und am „Langen Weg“)
  • Kochswinkel
  • Ledige Stücke (auf Frauendorf zu)

Erklärung alter Flurnamen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hier werden vor allem die Flurnamen behandelt, die sich nicht sofort aus dem Wortlaut selbst erklären (z. B. Büschchenschäferei oder Bauerswinkel erklären sich aus dem Wort). Angegeben wird die wahrscheinlichste Deutung aus dem Aufsatz von C. Nicolaus, für einige Namen finden sich weitere Erklärungsvarianten dort und in den anderen Quellen.

  • Dernauken, abgewandelt zu Tarnauken enthält das altsorbische dren = Kornelkirsche.
  • Dieb(e)swinkel kommt von einer Räuberbande, die dort ihren Unterschlupf hatte.
  • Guteborner Lehden kommt von sorbisch lehde = Brachland, lado = Wüstung
  • Im Jieser, im Jehser oder im Jeser ist hier wahrscheinlich vom sorbischen jasen = Esche hergeleitet.
  • Im Preschken, im Perschken (oder Parschen) stammt hier vom sorbischen breza = Birke
  • Im Raackschen kommt hier vom sorbischen rak = Krebs (vor der Industrialisierung und Elstereindeichung waren die Elsterarme reich an Fischen und Krebsen).
  • Kaupe kommt von sorbisch kupa = Insel.
  • Koltschen (oder Collschen) wird hergeleitet von sorbisch colc = Bienenstock.
  • Lachensläukchen (auch Lachmunds Läukchen) kommt vom Namen Lachmund und Läukchen = Sumpf (siehe unten)
  • Läukchen kommt von sorbisch luh, niedersorbisch lug = Sumpf; kommt auch in Schweineläukchen und anderen Zusammensetzungen vor
  • Ledige Stücke kommt von sorbisch lado = Wüstung, lehde = Brachland
  • Jenstech, Jensteig ist umgeformt aus „Gänse-“ (oder Gänscher = Gänserich) und Steg, Steig in Jenschstech, Jenschsteg und Jenssteig. Ein Flurnamenregister nennt einen „Gänseteich“ und einen „Gänsesteig“, und ein Sommerstall liegt am Ende des Weges
  • Schrotschack ist wahrscheinlich umgebildet von sorbisch srjzdza = in der Mitte
  • Ulaner-Wiesen und Wald gehörten einem desertierten Soldaten Koar, der „Ulaner“ genannt wurde.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Flurnamen in Ruhland – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

alte Flurnamen:

  • C. Nicolaus: Skizze zu „Ruhlands Flurnamen“ (1931) Karte auf Commons
  • A. Dahlmann: Aus der Vergangenheit der Stadt Ruhland 1905.
  • Klepper: Chronik der Stadt Ruhland 1922.

neue Flurnamen und zum Vergleich: