Liste der Klassischen Archäologen an der Universität zu Köln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

In der Liste der Klassischen Archäologen an der Universität zu Köln werden alle Hochschullehrer gesammelt, die an der Universität zu Köln lehrten oder lehren. Das umfasst im Regelfall alle regulären Hochschullehrer, die Vorlesungen halten durften, also habilitiert waren.

Nach der Neugründung der Universität 1919 war von Beginn an eine schnelle Einrichtung eines Lehrstuhls für Klassische Archäologie geplant. Sowohl das Interesse aufgrund der Sammlung römischer-germanischer Altertümer im Wallraf-Richartz-Museum (heute Römisch-Germanisches Museum) und dem allgemeinen Interesse an der römischen Vergangenheit in Köln als auch das Interesse von Nachbardisziplinen die Klassische Archäologie zu etablieren unterstützte das Ansinnen. Zum Wintersemester 1928/29 konnte das Fach Klassische Archäologie in Köln eingerichtet werden. Erster Ordinarius wurde Andreas Rumpf. 1960 wurde eine zweite Professur eingerichtet. Seit 1966 gab es zudem das Archiv Monumenta Artis Romanae, das als eigenständiger Teil des Instituts fungierte und im Laufe der Zeit zum Forschungsarchiv für Antike Plastik ausgebaut wurde. Mittlerweile wurde es noch weiter zum CoDArchLab mit der Objektdatenbank Arachne (Bilddatenbank)Arachne erweitert. Die Leiter haben den Rang außerplanmäßiger Professoren. 1972 kam eine Professur für Vorderasiatische Altertumskunde hinzu, die 1988 in eine Professur der Archäologie der römischen Provinzen umgewidmet wurde. Heute bilden die drei ordentlichen Professoren des Instituts den Institutsvorstand.

Angegeben ist in der ersten Spalte der Name der Person und ihre Lebensdaten, in der zweiten Spalte wird der Eintritt in die Universität angegeben, in der dritten Spalte das Ausscheiden. Spalte vier nennt die höchste an der Universität zu Köln erreichte Position. An anderen Universitäten kann der entsprechende Dozent eine noch weitergehende wissenschaftliche Karriere gemacht haben. Die nächste Spalte nennt Besonderheiten, den Werdegang oder andere Angaben in Bezug auf die Universität oder das Institut. In der letzten Spalte werden Bilder der Dozenten gezeigt, was derzeit aufgrund der Bildrechte jedoch schwer ist.

Wissenschaftler von bis Funktionen Bemerkungen Bild
Rumpf, Andreas (1890–1966) 1928 1960 Ordinarius
von Lorentz, Friedrich (1902–1968) 1932 1940 Assistent 1932–1940 Assistent, 1938 Habilitation
Dohrn, Tobias (1910–1990) 1944 1976 Ordinarius 1944 Habilitation, 1951 außerplanmäßiger Professor, 1953 Diätendozentur, 1960 Professor
Kähler, Heinz (1905–1974) 1960 1973 Ordinarius
Klauser, Theodor (1894–1984) 1964 Professor Lehrauftrag für Christliche Archäologie
Oehler, Hansgeorg 1966 1994 Außerplanmäßiger Professor Leiter des Archiv Monumenta Artis Romanae
Niemeyer, Hans-Georg (1933–2007) 1970 1980 Außerplanmäßiger Professor
Nagel, Wolfram (* 1923) 1972 1988 Professor für Vorderasiatische Altertumskunde
Thomas, Eberhard (* 1944) 1972 Privatdozent 1972 Wissenschaftlicher Assistent, 1981 Privatdozent
Herrmann, Hans-Volkmar (1922–1998) 1973 1987 Ordinarius
Wrede, Henning (* 1939) 1978 1995 Ordinarius Henning Wrede
Noelke, Peter (* 1941) 1982 Honorarprofessor 1982 Lehrbeauftragter, 1995 Honorarprofessor
Linfert, Andreas (1942–1996) 1982 1996 Professor 1974 Wissenschaftlicher Assistent, 1976 Außerplanmäßiger Professor, 1982 Professor
Hesberg, Henner von (* 1947) 1988 2006 Ordinarius Institutsleiter (C 4-Professur); seit 2006 Direktor der Abteilung Rom des DAI Henner von Hesberg
Förtsch, Reinhard (* 1958) 1990 Außerplanmäßiger Professor 1990 Hochschulassistent, 1994 Privatdozent, 1996 Leiter des Forschungsarchivs für Antike Plastik, Umwandlung in CoDArchLab und Aufbau der Objektdatenbank Arachne; seit 2012 Wissenschaftlicher Direktor für Informationstechnologien des Deutschen Archäologischen Instituts
Fischer, Thomas (* 1949) 1992 2015 Ordinarius Professor für die Archäologie der römischen Provinzen
Boschung, Dietrich (* 1956) 1994 Ordinarius 1994 bis 1995 Leiter des Forschungsarchivs für Antike Plastik, 1996 Inhaber der zweiten ordentlichen Professur (W3-Professur)
Hertel, Dieter (* 1948) 1994 Außerplanmäßiger Professor 1994 bis 1997 Privatdozent, 2003 Außerplanmäßiger Professor
Horn, Heinz Günter (* 1940) 1995 Honorarprofessor
Oenbrink, Werner (* 1960) 1995 Privatdozent 1995–2002 Wissenschaftlicher Assistent, 2006 Lehrstuhlvertretung, 2007 Privatdozent
Freyberger, Klaus S. (* 1948) 1998 Außerplanmäßiger Professor Zweiter Direktor des Deutschen Archäologischen Instituts Rom
Thomas, Renate (* 1953) 1998 Außerplanmäßige Professorin
Schallmayer, Egon (* 1951) 1999 Honorarprofessor
Ortisi, Salvatore (* 1965) 2003 2015 Privatdozent 2003 Wissenschaftlicher Assistent
Berns, Christof (* 1966) 2007 Privatdozent Lehrstuhlvertreter für die vakante Stelle Hesbergs
Schäfer, Alfred (* 1963) 1994
2007
1996
Privatdozent 1994–1996 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, 2007 Privatdozent
Wisskirchen, Rotraut (* 1936) 2013 Lehrbeauftragte Lehrbeauftragte für Christliche Archäologie
Heinzelmann, Michael (* 1966) 2008 Ordinarius Nachfolger Hesbergs
Faber, Andrea 2009 Privatdozent
Ristow, Sebastian (* 1967) 2003 Privatdozent 2003 Wissenschaftlicher Assistent
Deschler-Erb, Eckhard (* 1963) 2016 Ordinarius Professor für Archäologie der römischen Provinzen
Paliou, Eleftheria (* 1963) 2016 Professorin W2-Professorin für ArchäoInformatik

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Henner von Hesberg: 60 Jahre Archäologisches Institut der Universität zu Köln, In: Geschichte in Köln 25 (1989), 111–130.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]