Liste der Kulturdenkmäler in Kelkheim (Taunus)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Distinctive emblem for cultural property.svg
Kelkheim-Wappen.svg

Die folgende Liste enthält die in der Denkmaltopographie ausgewiesenen Kulturdenkmäler auf dem Gebiet der Gemeinde Kelkheim, Main-Taunus-Kreis, Hessen.

Hinweis: Die Reihenfolge der Denkmäler in dieser Liste orientiert sich zunächst an Ortsteilen und anschließend der Anschrift, alternativ ist sie auch nach der Bezeichnung, der vom Landesamt für Denkmalpflege vergebenen Nummer oder der Bauzeit sortierbar.

Grundlage ist die Veröffentlichung der hessischen Denkmalliste, die auf Basis des Denkmalschutzgesetzes vom 5. September 1986 erstmals erstellt und seither laufend ergänzt wurde.

Kelkheim, Fassadenwettbewerb

Eppenhain[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
Eppenhain, Scheune, Ehlhaltener Straße 30.JPG
Alter Weg 1 und Scheune, Ehlhaltener Straße 30
Lage
Flur: 5, Flurstück: 183
1725 bis 1775 46322
 
DDB Wikidata-logo.svg
Friedhof, Friedhofskreuz
Friedhof, Friedhofskreuz Ehlhaltener Straße 1
Lage
Flur: 5, Flurstück: 35/2
1863 46328
 
DDB Wikidata-logo.svg
Katholische Kirche St. Josef
weitere Bilder
Katholische Kirche St. Josef Ehlhaltener Straße 18
Lage
Flur: 5, Flurstück: 28/3
1906 46323
 
DDB Wikidata-logo.svg
Eppenhain, Ehlhaltener Straße 23.JPG
weitere Bilder
Ehlhaltener Straße 23
Lage
Flur: 5, Flurstück: 155/1
Ende 18. Jahrhundert 46324
 
DDB Wikidata-logo.svg
Eppenhain, Ehlhaltener Straße 24.JPG
weitere Bilder
Ehlhaltener Straße 24
Lage
Flur: 5, Flurstück: 164/1
Anfang 18. Jahrhundert 46325
 
DDB Wikidata-logo.svg
Eppenhain, Ehlhaltener Straße 27.JPG
Ehlhaltener Straße 25 und 27
Lage
Flur: 5, Flurstück: 139/1
Anfang 18. Jahrhundert 46326
 
DDB Wikidata-logo.svg
Ehemaliges Rathaus
Ehemaliges Rathaus Ehlhaltener Straße 29
Lage
Flur: 5, Flurstück: 126/3
1825 46327
 
DDB Wikidata-logo.svg
Ehemaliges Landschulheim
Ehemaliges Landschulheim Rossertstraße 6
Lage
Flur: 4, Flurstück: 7/4
1903 bis 1913 46329
 
DDB Wikidata-logo.svg
Eppenhain, Sackgasse 5-6.JPG
Sackgasse 5
Lage
Flur: 5, Flurstück: 136
1725 bis 1775 46330
 
DDB Wikidata-logo.svg
Eppenhain, Sackgasse 5-6.JPG
Sackgasse 6
Lage
Flur: 5, Flurstück: 133, 134
46331
 
DDB Wikidata-logo.svg
Eppenhain, Schloßborner Straße 14-16.JPG
Schloßborner Straße 14-16
Lage
Flur: 5, Flurstück: 5/1
1900 46332
 
DDB Wikidata-logo.svg
Ehemaliges Kinderheim Schloßborner Straße 27-31
Lage
Flur: 10, Flurstück: 241/2+3
1911 46333
 
DDB Wikidata-logo.svg

Fischbach[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
Scheune
Scheune Am alten Born 2
Lage
Flur: 15, Flurstück: 68
1725 bis 1775 46336
 
DDB Wikidata-logo.svg
Hofgut Retters
weitere Bilder
Hofgut Retters Außerhalb Ortslage
Lage
Flur: 7, Flurstück: 15/1
Anfang 19. Jahrhundert 46356
 
DDB Wikidata-logo.svg
Hofgut Retters, Christus-Torso Außerhalb Ortslage
Lage
Flur: 7, Flurstück: 15/1
1725 bis 1775 46357
 
DDB Wikidata-logo.svg
Schloß Rettershof
Schloß Rettershof Außerhalb Ortslage
Lage
Flur: 7, Flurstück: 10/4, 13/3
1885 46355
 
DDB Wikidata-logo.svg
Sockel eines Wegkreuzes
Sockel eines Wegkreuzes Burgweg
Lage
Flur: 24, Flurstück: 359/3
1750 46337
 
DDB Wikidata-logo.svg
Fischbach, Enggasse 1.JPG
Enggasse 1
Lage
Flur: 15, Flurstück: 6
1675 bis 1725 46338
 
DDB Wikidata-logo.svg
Fischbach, Fischbacher Kirchgasse 5.JPG
weitere Bilder
Fischbacher Kirchgasse 5
Lage
Flur: 15, Flurstück: 134, 135
Ende 17. Jahrhundert 46340
 
DDB Wikidata-logo.svg
Fischbach, Fischbacher Kirchgasse 7.JPG
weitere Bilder
Fischbacher Kirchgasse 7
Lage
Flur: 15, Flurstück: 136, 137
1775 bis 1825 46341
 
DDB Wikidata-logo.svg
Fischbach, Fischbacher Kirchgasse 8.JPG
Fischbacher Kirchgasse 8
Lage
Flur: 15, Flurstück: 150
1768 46342
 
DDB Wikidata-logo.svg
Katholische Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Trinitatis
Katholische Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Trinitatis Fischbacher Kirchgasse 11
Lage
Flur: 15, Flurstück: 145/1
1781 46343
 
DDB Wikidata-logo.svg
Pfarrhaus
weitere Bilder
Pfarrhaus Fischbacher Kirchgasse 12
Lage
Flur: 15, Flurstück: 146/1, 147, 148
Anfang 18. Jahrhundert 46344
 
DDB Wikidata-logo.svg
Gesamtanlage Fischbach
Lage
46335
 
DDB Wikidata-logo.svg
Gimbacher Hof
weitere Bilder
Gimbacher Hof Gimbacher Weg
Lage
Flur: 20, Flurstück: 72
1765 bis 1775 46339
 
DDB Wikidata-logo.svg
Fischbach, Langstraße 1.JPG
Langstraße 1
Lage
Flur: 15, Flurstück: 214/129
Ende 18. Jahrhundert 46345
 
DDB Wikidata-logo.svg
Fischbach, Langstraße 20.JPG
Langstraße 20
Lage
Flur: 15, Flurstück: 105/1
1725 bis 1775 46346
 
DDB Wikidata-logo.svg
Langstraße 22
Lage
Flur: 15, Flurstück: 104/1
1751 46347
 
DDB Wikidata-logo.svg
Scheune
Scheune Langstraße 29 (jetzt Im Unterdorf 2)
Lage
Flur: 15, Flurstück: 60/1, 60/2
1725 bis 1775 46348
 
DDB Wikidata-logo.svg
Fischbach, Langstraße 33a.JPG
Langstraße 33a
Lage
Flur: 15, Flurstück: 56
1894 46349
 
DDB Wikidata-logo.svg
Fischbach, Langstraße 37.JPG
Langstraße 37
Lage
Flur: 15, Flurstück: 54/1
Ende 18. Jahrhundert 46350
 
DDB Wikidata-logo.svg
Fischbach, Langstraße 39.JPG
Langstraße 39
Lage
Flur: 15, Flurstück: 53
Ende 17. Jahrhundert 46351
 
DDB Wikidata-logo.svg
Fischbach, Langstraße 41.JPG
Langstraße 41
Lage
Flur: 15, Flurstück: 52/1
Ende 18. Jahrhundert 46352
 
DDB Wikidata-logo.svg
Fischbach, Langstraße 44.JPG
weitere Bilder
Langstraße 44
Lage
Flur: 15, Flurstück: 18/1
Ende 18. Jahrhundert 46353
 
DDB Wikidata-logo.svg
Fischbach, Langstraße 48.JPG
Langstraße 48
Lage
Flur: 15, Flurstück: 14/2
Anfang 18. Jahrhundert 46354
 
DDB Wikidata-logo.svg

Hornau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
Gagern-Gräber
weitere Bilder
Gagern-Gräber Friedhof
Lage
Flur: 8, Flurstück: 233/1
Auf dem Hornauer Friedhof befindet sich die Grabstätte der Familie von Gagern mit elf in zwei Reihen hintereinander stehenden Grabsteinen von 1824 bis 1880. 1845 bis 1855 46367
 
DDB Wikidata-logo.svg
Gesamtanlage Hornau
Gesamtanlage Hornau
Lage
Als Gesamtanlage von Hornau sind die Häuser 137 bis 189 und 134 bis 148 der Hornauer Straße und das angrenzende Ensemble von alter und neuer Martinskirche und Gagernhaus an der Rotlintallee geschützt. Das Schutzgebiet zeigt den weitgehend ungestörten Charakter der historischen Dorfstraße. Durch die Verwendung von Kopfsteinpflaster wird der Charakter der Straße heute betont. 46359
 
DDB Wikidata-logo.svg
Hornau, ältestes Fachwerkhaus.JPG
Hornauer Straße 134
Lage
Flur: 9, Flurstück: 101/2
Das giebelständige, zweigeschossiges Fachwerkwohnhaus eines ehemaligen Zweiseithofes ist das älteste Fachwerkhaus der Stadt und stammt aus dem Jahr 1568. Über massiv erneuertem Erdgeschoss im Obergeschoss sehr reiches Sichtfachwerk. 1568 46361
 
DDB Wikidata-logo.svg
Hornau, Hornauer Straße 145.jpg
Hornauer Straße 145
Lage
Flur: 9, Flurstück: 257/57
Wohnhaus einer ehemaligen Hofreite. Wahrscheinlich verbirgt sich unter dem Putz repräsentatives Sichtfachwerk des 17. Jahrhunderts. 1625 bis 1675 46362
 
DDB Wikidata-logo.svg
Hornau, Hornauer Straße 186.JPG
Hornauer Straße 186
Lage
Flur: 8, Flurstück: 258/1
Zweigeschossige Villa aus der Zeit um 1910, in sehr steiler, repräsentativer Hanglage. Das Haus weist asymmetrischen Risalit, Mansarddach mit dem für die Zeit typischen verbreiterten Ortbrett und einen seitlich polygonaler Turm mit Helm auf. 1905 bis 1915 46363
 
DDB Wikidata-logo.svg
Alte Hornauer Kapelle
weitere Bilder
Alte Hornauer Kapelle Hornauer Straße o. Nr.
Lage
Flur: 9, Flurstück: 87/5
Die Kirche aus dem Jahr 1725 gehörte zum Komplex des Gagernschen Hofgutes. Sie wurde 1952 profaniert. Es handelt sich um einen Saalbau mit dreiseitigem Chorschluss und oktogonalem Spitzhelmdachreiter im Westen. 1725 46360
 
DDB Wikidata-logo.svg
Katholische Kirche St. Martin
weitere Bilder
Katholische Kirche St. Martin Rotlintallee 9
Lage
Flur: 9, Flurstück: 30/2
Die neue Martinskirche wurde 1947–52 nach Plänen des Frankfurter Architekten Christoph Rummel als runder Zentralbau mit südseitigem, rechteckig geschlossenem Eingangsbau und ebensolchem, gestrecktem Chor an der Nordseite erbaut. 1952 46364
 
DDB Wikidata-logo.svg
Gagernhaus
weitere Bilder
Gagernhaus Rotlintallee 12
Lage
Flur: 9, Flurstück: 88/10
Das vor 1830 in klassizistischem Stil erbaute Gagernhaus ist das ehemalige Gesindehaus des früheren Hofgutes der Freiherrn von Gagern, 1818–1866 im Besitz dieser Familie. Anfang 19. Jahrhundert 46365
 
DDB Wikidata-logo.svg
Liederbachbrücke, Hl. Nepomuk
weitere Bilder
Liederbachbrücke, Hl. Nepomuk Rotlintallee o. Nr.
Lage
Flur: 9, Flurstück: 118/2
Sandsteinfigur des Hl. Nepomuk aus dem Jahr 1755. 1755 46366
 
DDB Wikidata-logo.svg

Kelkheim[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
Kelkheim, Bahnstraße 1.JPG
Bahnstraße 1
Lage
Flur: 9, Flurstück: 54/2
Das zweigeschossige, giebelständige Fachwerkeckhaus stammt aus der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Ende 17. Jahrhundert 46297
 
DDB Wikidata-logo.svg
Ehemaliger Bahnhof
weitere Bilder
Ehemaliger Bahnhof Bahnstraße 37
Lage
Flur: 14, Flurstück: 38/7
1897 bis 1907 46298
 
DDB Wikidata-logo.svg
Parkanlage Mühlgrund, Grenzsteine
Parkanlage Mühlgrund, Grenzsteine Feldbergstraße o. Nr.
Lage
Flur: 10, Flurstück: 277/11
1775 bis 1825 46299
 
DDB Wikidata-logo.svg
Ehemaliges Postamt
Ehemaliges Postamt Friedrichstraße 6
Lage
Flur: 14, Flurstück: 39/6
1911 46300
 
DDB Wikidata-logo.svg
Wegkreuz
weitere Bilder
Wegkreuz Gimbacher Weg 7
Lage
Flur: 15, Flurstück: 219/28
1762 46301
 
DDB Wikidata-logo.svg
Sachgesamtheit Gundelhardtstraße 9
Lage
Flur: 17, Flurstück: 55/3
Anfang 20. Jahrhundert 68123
 
DDB Wikidata-logo.svg
'Villa Cäcilie' Gundelhardtstraße 20
Lage
Flur: 15, Flurstück: 236/5
1903 46302
 
DDB Wikidata-logo.svg
Kelkheim, Hauptstraße 6.jpg
Hauptstraße 6
Lage
Flur: 9, Flurstück: 59
Ende 17. Jahrhundert 46303
 
DDB Wikidata-logo.svg
Katholische Stadtkapelle
weitere Bilder
Katholische Stadtkapelle Hauptstraße 9
Lage
Flur: 9, Flurstück: 300/98
1892 46304
 
DDB Wikidata-logo.svg
Kelkheim, Hauptstraße 11.jpg
Hauptstraße 11
Lage
Flur: 9, Flurstück: 409/97
Anfang 18. Jahrhundert 46305
 
DDB Wikidata-logo.svg
Kelkheim (Taunus), Hauptstraße 11a.jpg
weitere Bilder
Hauptstraße 11a
Lage
Flur: 9, Flurstück: 366/94
Anfang 18. Jahrhundert 46306
 
DDB Wikidata-logo.svg
Kelkheim, Hauptstraße 20.JPG
Hauptstraße 20
Lage
Flur: 9, Flurstück: 74/3
1675 bis 1725 46307
 
DDB Wikidata-logo.svg
Kelkheim, Hauptstraße 22.JPG
Hauptstraße 22
Lage
Flur: 9, Flurstück: 77/3, 466/77
Anfang 18. Jahrhundert 46308
 
DDB Wikidata-logo.svg
Kelkheim, Hauptstraße 24.JPG
Hauptstraße 24
Lage
Flur: 8, Flurstück: 2
1725 bis 1775 46309
 
DDB Wikidata-logo.svg
Kelkheim, Hauptstraße 25.JPG
Hauptstraße 25
Lage
Flur: 8, Flurstück: 352/127
Anfang 18. Jahrhundert 46310
 
DDB Wikidata-logo.svg
Kelkheim, Hauptstraße 26.JPG
Hauptstraße 26
Lage
Flur: 8, Flurstück: 318/4
1725 bis 1775 46311
 
DDB Wikidata-logo.svg
Kelkheim, Hauptstraße 28.JPG
weitere Bilder
Hauptstraße 28
Lage
Flur: 8, Flurstück: 319/6
Anfang 18. Jahrhundert 46312
 
DDB Wikidata-logo.svg
Kelkheim, Hauptstraße 31.JPG
Hauptstraße 31
Lage
Flur: 8, Flurstück: 348/117
1695 bis 1705 46313
 
DDB Wikidata-logo.svg
Kelkheim, Hauptstraße 42.JPG
Hauptstraße 42
Lage
Flur: 8, Flurstück: 324/19
Anfang 18. Jahrhundert 46314
 
DDB Wikidata-logo.svg
Kelkheim, Hauptstraße 44.JPG
Hauptstraße 44
Lage
Flur: 8, Flurstück: 325/22
Ende 17. Jahrhundert 46315
 
DDB Wikidata-logo.svg
Kelkheim, Hauptstraße 49.JPG
weitere Bilder
Hauptstraße 49
Lage
Flur: 8, Flurstück: 85/4
1575 bis 1625 46316
 
DDB Wikidata-logo.svg
Ehemaliges Franziskanerkloster
Ehemaliges Franziskanerkloster Mainblick 51
Lage
Flur: 6, Flurstück: 30/3
1909 46317
 
DDB Wikidata-logo.svg
Wegkreuz
Wegkreuz Mühlstraße 26
Lage
Flur: 10, Flurstück: 297/147
Wegkreuz aus Sandstein aus dem Jahr 1773 auf Volutensockel mit Inschrift. 1773 46318
 
DDB Wikidata-logo.svg
Hauptfriedhof
weitere Bilder
Hauptfriedhof Nach dem Busch o. Nr.
Lage
Flur: 22, Flurstück: 39
68121
 
Wikidata-logo.svg
Alter Friedhof, Wegkreuz
Alter Friedhof, Wegkreuz Tilsiter Straße/Frankenallee
Lage
Flur: 7, Flurstück: 415/4
Sandsteinwegkreuz, früher Teil des Kirchweges von Hornau nach Münster mit einem mit lateinischer und deutscher Inschrift auf dem mit Voluten verzierten Sockel. Die deutsche Inschrift enthält ein doppeltes Chronogramm mit der Jahreszahl 1787: „Dicite in Gentibus quia Dominus reg- navit ps. 95. sChaVt MensChen WohL aVf DIesen thron! so eWIg aVserkohren. VoM CreVtz WIe hersCht nVn gottes sohn DV satan bIst VerLohren“ 1787 46319
 
DDB Wikidata-logo.svg
Sachteil: Dampfmaschine Weberstraße 19-23
Lage
Flur: 10, Flurstück: 443/2
Ende 19. Jahrhundert 46320
 
DDB Wikidata-logo.svg

Münster[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Plakette: Vorbildliche Renovierung
Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
Kelkheim-Münster, Alte Königsteiner Straße 2.JPG
Alte Königsteiner Straße 2
Lage
Flur: 15, Flurstück: 75/1
1725 bis 1775 46371
 
DDB Wikidata-logo.svg
Kelkheim-Münster, Alte Königsteiner Straße 13.JPG
Alte Königsteiner Straße 13
Lage
Flur: 25, Flurstück: 26
1625 bis 1675 46372
 
DDB Wikidata-logo.svg
Kelkheim-Münster, Alte Königsteiner Straße 15.JPG
Alte Königsteiner Straße 15
Lage
Flur: 25, Flurstück: 24
1545 bis 1555 46373
 
DDB Wikidata-logo.svg
Kelkheim-Münster, Alte Königsteiner Straße 21.JPG
Alte Königsteiner Straße 21
Lage
Flur: 25, Flurstück: 21
1645 bis 1655 46374
 
DDB Wikidata-logo.svg
Kelkheim-Münster, Am Kirchplatz 3.JPG
Am Kirchplatz 3
Lage
Flur: 15, Flurstück: 72/1
Ende 18. Jahrhundert 46375
 
DDB Wikidata-logo.svg
Katholische Pfarrkirche St. Dionysius
weitere Bilder
Katholische Pfarrkirche St. Dionysius Am Kirchplatz 4
Lage
Flur: 15, Flurstück: 83/1
1811 46376
 
DDB Wikidata-logo.svg
Katholisches Pfarrhaus
Katholisches Pfarrhaus Am Kirchplatz 11
Lage
Flur: 15, Flurstück: 68
1823 46378
 
DDB Wikidata-logo.svg
Wegkreuz
Wegkreuz Am Kirchplatz (neben Haus Nr. 6)
Lage
Flur: 15, Flurstück: 83/1
1757 46377
 
DDB Wikidata-logo.svg
Sachteil: Wirtshausschild Borngasse 1
Lage
Flur: 18, Flurstück: 38/1
46379
 
DDB Wikidata-logo.svg
Kelkheim-Münster, Borngasse 8.JPG
Borngasse 8
Lage
Flur: 14, Flurstück: 48/1
Ende 17. Jahrhundert 46380
 
DDB Wikidata-logo.svg
Kelkheim-Münster, Borngasse 13.JPG
Borngasse 13
Lage
Flur: 18, Flurstück: 30/1
1725 bis 1775 46381
 
DDB Wikidata-logo.svg
Kelkheim-Münster, Borngasse 19.JPG
Borngasse 19
Lage
Flur: 18, Flurstück: 28/1
1715 bis 1725 46382
 
DDB Wikidata-logo.svg
Pietà
weitere Bilder
Pietà Frankfurter Straße 141
Lage
Flur: 14, Flurstück: 55/1
1675 bis 1685 46383
 
DDB Wikidata-logo.svg
Ehemaliges Rat- und Schulhaus
weitere Bilder
Ehemaliges Rat- und Schulhaus Frankfurter Straße 153
Lage
Flur: 15, Flurstück: 77/3
1789 46384
 
DDB Wikidata-logo.svg
Friedhof, Marienkapelle
weitere Bilder
Friedhof, Marienkapelle Frankfurter Straße 206
Lage
Flur: 9, Flurstück: 567
1883 46385
 
DDB Wikidata-logo.svg
Friedhof, Wegkreuz
Friedhof, Wegkreuz Frankfurter Straße o. Nr.
Lage
Flur: 9, Flurstück: 569
1769 46386
 
DDB Wikidata-logo.svg
Gleisseite
Bahnhof Kelkheim-Münster Zeilsheimer Straße 8
Lage
Flur: 18, Flurstück: 96/7
1901 127096
 
DDB Wikidata-logo.svg
Gesamtanlage Alte Königsteiner Straße Alte Königsteiner Straße
Lage
46370
 
DDB Wikidata-logo.svg
Gesamtanlage Borngasse Borngasse
Lage
1675 bis 1725 46369
 
DDB Wikidata-logo.svg

Ruppertshain[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Objekt-Nr.
Scheune
Scheune Am alten Rathaus 12
Lage
Flur: 3, Flurstück: 141/1
Ende 18. Jahrhundert 46388
 
DDB Wikidata-logo.svg
Ruppertshain, Robert-Koch-Straße 66.JPG
Robert-Koch-Straße 66
Lage
Flur: 3, Flurstück: 231/1
1725 bis 1775 46389
 
DDB Wikidata-logo.svg
Ruppertshain, Robert-Koch-Straße 68.jpg
weitere Bilder
Robert-Koch-Straße 68
Lage
Flur: 3, Flurstück: 138/4
1725 bis 1775 46390
 
DDB Wikidata-logo.svg
Sachgesamtheit Ehemalige Gerhard-Domagk-Klinik
Sachgesamtheit Ehemalige Gerhard-Domagk-Klinik Robert-Koch-Straße 105, 116 und Eppenhainer Straße 1, 2
Lage
Flur: 2 und 5, Flurstück: 148/1, 149/3, 271/149 und 24/30+37
1895 46391
 
DDB Wikidata-logo.svg

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kulturdenkmäler in Kelkheim (Taunus) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien